Zusammenfassung

  • Fortuna Düsseldorf ist Meister der 2. Bundesliga 2017/18

  • Die Rheinländer schlagen Nürnberg nach 0:2-Rückstand in der Nachspielzeit

  • Die Meisterschale wird erst am Montag in Düsseldorf übergeben

Nürnberg - Fortuna Düsseldorf steigt als Meister der 2. Bundesliga in die Bundesliga auf. Im "Endspiel" beim Mitaufsteiger 1. FC Nürnberg machte die Mannschaft von Friedhelm Funkel aus einem 0:2 noch ein 3:2 (1:2). Den Treffer zum Gewinn der Trophäe, die der Fortuna allerdings erst am Montag überreicht wird, erzielte Kaan Ayhan in der ersten Minute der Nachspielzeit (90.+1).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften Max-Morlock-Stadion hatte Nürnberg in einem guten, intensiven Spiel dank der Treffer von Georg Margreitter (6.) und Tim Leibold (13.) einen Start nach Maß erwischt. Die zunächst etwas schläfrigen Gäste wurden danach stärker, Takashi Usami verkürzte (37.), Niko Gießelmann erzielte den Ausgleich (59.). 

>>>Meisterschale wird Montag übergeben: Ehrung durch Gerd Zewe

"Für die Mannschaft tut es mit Leid, dass wir nicht Meister geworden sind, aber wichtig ist, dass wir nächstes Jahr Bundesliga spielen." Michael Köllner (Trainer 1. FC Kaiserslautern)

>>> Was verpasst? #FCNF95 hier im Liveticker nachlesen!

Beide Mannschaften hatten sich die Versetzung in die Bundesliga bereits gesichert, Rekordaufsteiger Nürnberg geht zum achten Mal nach oben, Düsseldorf zum sechsten Mal. Der sechste Aufstieg als Trainer einer Mannschaft ist es auch für Fortuna-Coach Funkel.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

"Wir waren heute das bessere Team und haben in der zweiten Halbzeit viel Druck aufgebaut. Das ein- oder andere Bier wird fließen auf der Heimfahrt" Niko Gießelmann (Fortuna Düsseldorf)
Takashi Usami (M.) im Duell mit Ondrej Petrak und Tobias Werner
Takashi Usami (M.) im Duell mit Ondrej Petrak und Tobias Werner
Tim Leibold (l.) trifft zum 2:0 für den FCN
Tim Leibold (l.) trifft zum 2:0 für den FCN © imago / Jan Huebner

Video: Nürnberg und Düsseldorf feiern den Aufstieg