Zusammenfassung

  • Köln gewinnt klar gegen Dresden.

  • Terodde schnürt einen Dreier-, Cordoba und Hector treffen doppelt.

  • Für den FC bedeutet das Tabellenplatz zwei.

Köln - Der 1. FC Köln hat einen Tag vor dem "Elften im Elften" im Ringelpiez-Trikot vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften RheinEnergieSTADION einen 8:1 (2:0)-Kantersieg gegen die SG Dynamo Dresden gefeiert. Dreifacher Torschütze war Torjäger Simon Terodde.

>>> Jetzt beim Tippspiel der 2. Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Jhon Cordoba (3.) stellte schon frühzeitig die Weichen auf Sieg für den FC. Terodde (42./46.) erhöhte per Doppelschlag auf 3:0. Cordoba (51.), Nationalspieler Jonas Hector (56.) und erneut Terodde (61.) mit seinem 16. Saisontreffer sorgten für das 6:0.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Baris Atik (72.) gelang das Ehrentor für Dynamo. Louis Schaub (78.) und Hector (83.) trafen zum Endstand. Die Kölner stellen damit ihren Rekordsieg in der 2. Bundesliga gegen Burghausen aus dem Jahr 2005 ein.

Es musste irgendwann mal der Zeitpunkt kommen, an dem man sich belohnt. Markus Anfang (Trainer 1. FC Köln)

>>> Etwas verpasst? #KOESGD im Liveticker nachlesen!

Die Kölner bleiben damit auf Tuchfühlung zu Spitzenreiter HSV. Für die Sachsen ging indes eine Serie von vier Auswärtsspielen ohne Niederlage in der Domstadt zu Ende.

SID

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken

Timo Horn und Co. jubeln
Timo Horn und Co. jubeln © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA