Im ersten Heimspiel nach seiner Rückkehr direkt der Held: Anthony Modeste - imago/mika
Im ersten Heimspiel nach seiner Rückkehr direkt der Held: Anthony Modeste - imago/mika
2. Bundesliga

Traumhaft! Modeste trifft auch beim Heim-Comeback

Köln - Besser geht's nicht! Anthony Modeste trifft im ersten Heimspiel nach seiner Rückkehr zum 1. FC Köln doppelt. Seine beiden Treffer entscheiden das Spiel gegen den SV Sandhausen. Köln feiert seinen Liebling, der nach dem Abpfiff überglücklich war.

"Wir sind schlecht reingekommen und haben nicht die Zweikampfhärte an den Tag gelegt", analysierte Trainer Markus Anfang vom 1. FC Köln das Spiel gegen den SV Sandhausen bei Sky: "Wir mussten in der Pause was verändern, dafür sind wir in der zweiten Hälfte belohnt worden. Wir hätten die Tore schon früher machen können, der Sieg war hochverdient." Die entscheidendste Änderung erfolgt allerdings nicht in der Pause, sondern in Minute 78. Anthony Modeste wurde beim Stande von 1:1 eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich wohl alle Kölner im Stadion erhofft, dass der Rückkehrer noch für den Sieg sorgen würde. Modeste erfüllte die Hoffnungen und übertraf sie dann sogar noch. Erst nickte er eine Flanke von Louis Schaub zum 2:1 ein (83.), dann nutzte er kurz vor dem Abpfiff einen Patzer von Jesper Verlaat und traf allein vor Sandhausens Torwart Marcel Schuhen ganz souverän zum entscheidenden 3:1 (90.+5).

>>> Zum Spielbericht der Partie Köln gegen Sandhausen

Schon in der Vorwoche hatte Modeste im Auswärtsspiel beim SC Paderborn nach Einwechslung direkt getroffen, doch da der FC in dieser Partie eine 2:1-Führung in den letzten Minuten noch aus der Hand gegeben und mit 2:3 verloren hatte, überwog beim Angreifer nachher die Enttäuschung. Eine Woche später war die Freude nun ungetrübt. Köln kehrte durch den Sieg auf den zweiten Tabellenplatz zurück. Der FC hat einen Punkt Vorsprung vor dem 1. FC Union Berlin auf Relegationsrang drei und noch das Nachholspiel gegen den FC Erzgebirge Aue am kommenden Mittwoch in der Hinterhand.

Modeste sagte nach seinem Doppelpack: "Wenn du auf dem Platz bist, musst du Gas geben und Leistung bringen und heute haben wir das gemeinsam geschafft. Das ist natürlich ein gutes Gefühl. Keiner kann wirklich verstehen, was in der letzten Zeit in meinem Kopf und in meinem Leben passiert ist. Ich muss jetzt nach vorne gucken, mich einfach auf meinen Job konzentrieren und wir müssen alles für unser Ziel tun."

Modeste hat eine schwere Zeit hinter sich. Nach dem Spiel gegen Paderborn hatte er verraten: "Ich habe meinen Vater verloren. Er hat mir gesagt, dass es sein Wunsch wäre, mich noch einmal spielen zu sehen, bevor er gehen muss. Da war leider nicht möglich." Nach seinen Toren gegen Sandhausen zeigte Modeste zum Himmel. Er trifft nun auch für seinen Vater. Und er kann sich sicher sein, dass ganz Köln hinter ihm steht. Der Liebling der Fans hat sich zurückgemeldet - auf eindrucksvolle Art und Weise.

>>> Mehr News und Features zum 1. FC Köln

Anthony Modeste braucht nicht lange für seinen ersten Doppelpack nach der Rückkehr - imago/Nordphoto