Heidenheim - Fortuna Düsseldorf findet nicht in die Saison, der Fehlstart ist perfekt. Die Rheinländer verloren am Freitag beim 1. FC Heidenheim mit 0:1 (0:0) und ist auch nach dem 3. Spieltag der 2. Bundesliga sieglos. Die Fortuna hat erst einen Punkt auf dem Konto, Heidenheim sechs. Das entscheidende Tor erzielte Abwehrspieler Matthias Wittek (77.).

13.300 Zuschauer sahen ein Spiel der Enttäuschungen. Die Gäste waren weit davon entfernt, den versprochenen Offensivfußball zu spielen, die wenigen Chancen wurden verschenkt - beispielsweise durch Mathis Bolly, der in der 30. Minute Torhüter Jan Zimmermann ausgespielt hatte, aber nur das Außennetz traf. "Das ist viel zu wenig für unsere Ansprüche. Jetzt muss schleunigst ein Dreier her", sagte Fortunas Rechtsverteidiger Julian Schauerte bei Sky.

Wittek macht den Siegtreffer

Heidenheim wiederum zeigte offensiv ebenfalls wenig, wenn, dann löste Marc Schnatterer ab und an Unruhe aus. In der 51. Minute leistete er die Vorarbeit für Roman Leipertz, der die bis zu diesem Zeitpunkt beste Chance des Spiels vergab. Knapp strich der Schuss am Pfosten vorbei.

Beide Abwehrreihen leisteten solide Arbeit, so dass Höhepunkte in den 90 Minuten extrem selten entstanden - Witteks sehenswertes Tor nach Schnatterers Vorlage war eine der wenigen Ausnahmen.

Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

SID