Zusammenfassung

  • Heidenheim feiert nach vier Niederlagen und sechs Spielen ohne Sieg wieder einen Dreier

  • Düsseldorf kassiert die dritte Pleite hintereinander

  • Die Fortuna hat als Tabellenführer noch zwei Punkte Vorsprung auf Platz 2 und vier Zähler auf den 3. Platz

Heidenheim - Der 1. FC Heidenheim hat im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen Erfolg gefeiert, Fortuna Düsseldorf hingegen einen großen Schritt im Aufstiegsrennen verpasst. Das Team von Frank Schmidt setzte sich gegen den Tabellenführer verdient mit 3:1 (1:0) durch.

Für die Gastgeber, die nach vier Niederlagen in Serie und sechs Spielen ohne Sieg in Folge wieder einen Dreier feierten, trafen Nikola Dovedan (23., 57.) und Kevin Kraus (79.). Takashi Usami (51.) glich mit einem sehenswerten Schlenzer zwischenzeitlich für die Fortuna aus.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Heidenheim klettert mit jetzt 37 Zählern auf den 13. Platz. Düsseldorf verlor erstmals in dieser Spielzeit dreimal in Folge, steht aber weiterhin an der Spitze der 2. Bundesliga. Der Vorsprung auf den 3. Platz beträgt jetzt noch vier Punkte.

"Wir hätten nach dem 1:1 in Führung gehen müssen. Am Ende haben wir verdient verloren. Ich bin aber nach wie vor optimistisch, dass wir noch das eine oder andere Spiel gewinnen. Wir werden die richtigen Maßnahmen treffen, um wieder erfolgreich zu sein." Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf) bei "Sky"

>>> Was verpasst? #FCHF95 hier im Liveticker nachlesen!

Vor 12.800 Zuschauern hatten die Hausherren bereits in der zweiten Minute eine hervorragende Möglichkeit durch Maxi Thiel. Mitte der ersten Hälfte schoss dann Robin Bormuth im eigenen Strafraum seinen Teamkollegen Marcel Sobottka an, Dovedan nutzte den Abpraller zur verdienten Heidenheimer Führung. Noch vor der Pause hätte Marcel Titsch-Rivero den Vorsprung ausbauen können. Düsseldorf war lediglich bei einem Weitschuss von Genki Haraguchi gefährlich.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Nach der Pause erhöhte der Favorit den Druck. Nachdem Sobottka in der 49. Minute eine große Möglichkeit vergeben hatte, gelang Usami wenig später sein siebter Saisontreffer. Kurz darauf verpasste Fortuna-Torjäger Rouwen Hennings die mögliche Führung für Fortuna, ehe der Österreicher Dovedan mit seinem vierten Saisontreffer einen Doppelpack schnürte. Kraus traf dann nach feiner Vorarbeit von Kevin Lankford erneut für Heidenheim, das aber weiter um den Klassenerhalt zittern muss.

Heidenheims Mann des Tages: Doppelpacker Dovedan
Heidenheims Mann des Tages: Doppelpacker Dovedan © imago / Eibner
Von Benito Raman (v.) und Spitzenreiter Düsseldorf kommt offensiv im ersten Durchgang zu wenig
Von Benito Raman (v.) und Spitzenreiter Düsseldorf kommt offensiv im ersten Durchgang zu wenig © imago / Eibner
Takashi Usami (l.) lässt die Fortuna durch seinen Ausgleich wieder hoffen, aber...
Takashi Usami (l.) lässt die Fortuna durch seinen Ausgleich wieder hoffen, aber... © imago / Eibner
...Heidenheim trifft selbst noch zweimal und lässt hinten nichts anbrennen, so dass das Ergebnis absolut in Ordnung geht
...Heidenheim trifft selbst noch zweimal und lässt hinten nichts anbrennen, so dass das Ergebnis absolut in Ordnung geht © imago / Eibner