Bochum feiert in Heidenheim den ersten Saisonsieg - © imago images/Eibner
Bochum feiert in Heidenheim den ersten Saisonsieg - © imago images/Eibner
2. Bundesliga

Der VfL Bochum feiert seinen ersten Saisonsieg beim 1. FC Heidenheim

Am 9. Spieltag der 2. Bundesliga hat Bochum den Befreiungsschlag geschafft und den ersten Saisonsieg eingefahren. In Heidenheim gewann das Team von Thomas Reis mit 3:2 (2:1). Damit springt der VfL in der Tabelle vom letzten auf den 15. Platz.

>>> Jetzt mitmachen! Hier geht es zum offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga

Der VfL Bochum erwischte einen Traumstart. Sekunden nachdem Janelt den Ball an die Latte geköpft hatte, machte Zoller es mit der zweiten Chance des Spiels besser und nickte eine Blum-Flanke zur Führung in die lange Ecke (7.). Sieben Minuten später legte der Vorbereiter selbst nach: Nach Mainka-Patzer setzte der in die Startelf gerückte Maier auf der rechten Seite zum Solo an und servierte von der Grundlinie mundgerecht für  Blum. Der hatte aus kurzer Distanz keine Mühe, schob locker ein (14.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Der 1. FC Heidenheim brauchte eine Standardsituation, um zurück ins Spiel zu kommen: Schnatterers Freistoß aus dem rechten Halbfeld fand Leipertz und der per Kopf den Weg in die lange Ecke – 1:2 (23.). In der Folge übernahmen die Gastgeber die Spielkontrolle, entwickelten aus dem Spiel heraus aber keine Torgefahr.

Nach starker Maier-Vorarbeit hat Blum keine Mühe – das 2:0 - imago images/Eibner

Die Gäste hatten ihr Knallstart-Pulver noch nicht verschossen und legten drei Minuten nach Wiederanpfiff nach: Ganvoula nutzte einen fatalen Fehlpass von Theuerkauf eiskalt aus und stellte den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (49.).

>>> Etwas verpasst? #FCHBOC im Liveticker nachlesen

Heidenheim wechselte offensiv, kam jetzt auch zu Abschlüssen, stellte Bochum-Keeper Riemann aber kaum vor ernsthafte Probleme. Schimmers erneuter Anschlusstreffer kam zu spät (90.+3).

Durch den ersten Saisonsieg verlässt Bochum den letzten Tabellenplatz, springt auf Rang 15. Heidenheim rutscht auf Platz 7 ab, liegt mindestens bis zum Montagabendspiel aber weiterhin nur drei Punkte hinter dem Relegationsplatz.

>>> Spielschema, Aufstellungen, Statistiken