Zusammenfassung

  • Der FCH schlägt den VfL.

  • Dovedan, Glatzel und Schnatterer treffen für die Hausherren, Hinterseer und Hoogland für die Gäste.

  • Losilla sieht die Gelb-Rote Karte.

Heidenheim an der Brenz - Der 1. FC Heidenheim 1846 hat eine kämpferische Leistung belohnt und sich nach einem Rückstand mit 3:2 (1:2) gegen den VfL Bochum 1848 durchgesetzt.

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Nikola Dovedan (11.) hatte Heidenheim mit einem Lupfer in Führung gebracht, ehe Lukas Hinterseer (21.) und Tim Hoogland (31.) das Spiel drehten. Kurz nach dem 2:1 sah Anthony Losilla wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (33.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

In Durchgang zwei glich Robert Glatzel (77.) mit einem Kopfball aus. Marc Schnatterer sorgte mit einem sehenswerten Freistoß noch für den Heimsieg (84.).

"Ich bin froh, dass wir die englische Woche noch mit einem Sieg beenden konnten." Timo Beermann

>>> Etwas verpasst? #FCHBOC im Liveticker nachlesen!

Mit dem Rückenwind des frühen Tors fanden die Gastgeber schnell besser ins Spiel gefunden, ließen den Gegner zunächst kaum zur Entfaltung kommen. Doch der VfL traf gleich mit den ersten Chancen doppelt. Nach Losillas Platzverweis zog sich Bochum zurück, Heidenheim belohnte sich für die Bemühungen.

SID

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken

Niklas Dorsch im Zweikampf mit Sidney Sam
Niklas Dorsch im Zweikampf mit Sidney Sam © imago / foto2press
Oft gefordert: Manuel Riemann
Oft gefordert: Manuel Riemann © imago / foto2press
Marc Schnatterer avanciert zum Matchwinner
Marc Schnatterer avanciert zum Matchwinner © imago / foto2press