Umkämpfte Partie zwischen Heidenheim und Nürnberg endet Unentschieden - © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink
Umkämpfte Partie zwischen Heidenheim und Nürnberg endet Unentschieden - © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink
2. Bundesliga

Der 1. FC Heidenheim 1846 und der 1. FC Nürnberg trennen sich in einer rassigen Partie 2:2

Der 1. FC Heidenheim 1846 und der 1. FC Nürnberg haben sich nach packenden 90 Minuten mit 2:2 (1:1) getrennt. Aufseiten des FCH traf Kleindienst doppelt, beim FCN erzielten Dovedan per Blitztor und Behrens die Treffer. Nürnberg liegt als Zwölfter mit 26 Punkten vorerst fünf Zähler vor Relegationsplatz 16, Heidenheim (35) bleibt Vierter.

>>> Beim Tippspiel der 2. Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Nikola Dovedan traf bereits nach 57 Sekunden für den 1. FC Nürnberg, zudem war Hanno Behrens (62.) für den Club erfolgreich. Tim Kleindienst (45.+1/83.) glich mit seinen Saisontreffern neun und zehn zweimal für den 1. FC Heidenheim aus.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Vor 13.600 Zuschauern ging Nürnberg mit dem ersten Angriff in Führung, als Dovedan aus zehn Metern Entfernung einschob. In einem flotten Spiel benötigte Heidenheim ein wenig Anlaufzeit, kam aber dann nicht unverdient zum Ausgleich. Nach einem Abschluss von Kleindienst beförderte schließlich Margreitter den Ball ins eigene Tor.

Rekord! Dovedan erzielt gegen seinen Ex-Verein Heidenheim das schnellste Tor der FCN-Zweitligageschichte - Jan Huebner/Eduard Martin via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

>>> Etwas verpasst? #FCHFCN im Liveticker nachlesen

Nach Wiederanpfiff nutzte Nürnberg einen Heidenheimer Fehler im Spielaufbau eiskalt aus, Behrens ließ FCH-Keeper Kevin Müller keine Chance. Kleindienst verdarb mit einem Volleyschuss nach einer Ecke schließlich die Siegesfeier der Gäste.

>>> Spielschema, Aufstellungen, Statistiken