ANZEIGE

Kaiserslautern - Thanos Petsos vom 1. FC Kaiserslautern wurde vom DFB-Sportgericht für zwei Spiele gesperrt. Am Dienstag (23. November) wurde im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines rohen Spiels gegen den Gegner eine Sperre von zwei Meisterschaftsspielen in den Lizenzligen ausgesprochen. Der 19-Jährige darf auch nicht für Spiele der Regionalliga-Mannschaft antreten.

Petsos wurde in der 79. Minute der Begegnung beim 1. FC Nürnberg von Schiedsrichter Tobias Welz des Feldes verwiesen. Der Deutsch-Grieche und der Verein haben dem Urteil zugestimmt, da keinerlei Aussicht auf ein milderes Urteil bestand. Es ist folglich rechtskräftig.