ANZEIGE

Stuttgart - Es lief die 63. Spielminute zwischen dem VfB und dem 1. FC Kaiserslautern im Fritz-Walter-Stadion, als der zur Pause eingewechselte Abwehrspieler Khalid Boulahrouz nach einem Sprint verletzt am Boden liegen blieb.

Nach einer kurzen Behandlung war klar, es geht nicht weiter für den niederländischen Nationalspieler im Trikot des VfB. Eingehende Untersuchungen ergaben nun einen Muskelfaserriss in der rechten Wade.

Etwa drei Wochen Pause

Die Blessur zieht eine Zwangspause von voraussichtlich drei Wochen nach sich. Die Teilnahme am Länderspiel mit der Elftal am Mittwoch, 17. November, in Amsterdam gegen die Türkei musste Khalid Boulahrouz absagen.

Serdar Tasci, der ebenfalls unter einem Muskelfaserriss leidet, absolvierte hingegen am Montagvormittag auf dem Trainingsgelände des VfB eine Laufeinheit.