ANZEIGE

Donaueschingen - Nach einer schmerzhaften Zahn-Operation und anhaltenden Problemen in der Mundhöhle muss Christian Fuchs derzeit die Füße still halten, während seine Mannschaftskollegen trainieren. Radfahren, individuelle Laufeinheiten, dazwischen Behandlungstermine - viel mehr geht momentan nicht.

Eigentlich hatte der 26-Jährige auf eine schnellere Rückkehr spekuliert. "Aber so eine Weisheitszahn-OP darf man nicht unterschätzen", weiß Fuchs. Er wolle die Zeit nutzen, die Wunden unter Aufsicht der medizinischen Abteilung gut ausheilen zu lassen.

Noch keine Zeit im Kopf



Nach einigen Tagen auf dem Zahnarztstuhl in Gelsenkirchen ist der Österreicher zumindest froh, wieder beim Team zu sein. "Vielleicht wird die Heilung dadurch beschleunigt", scherzt Fuchs, der verspätet in Donaueschingen angereist war.

Ob er noch während des Trainingslagers auf den Platz zurückkehrt, weiß der Linksfuß momentan nicht. Noch nimmt er Antibiotika, um die Entzündungen des Mund- und Rachenraums zu behandeln.