ANZEIGE

Köln - Erfreuliche und weniger erfreuliche Serien, dazu zwei lesenswerte Jubiläen: Die Zahlen des 8. Spieltags.

Bundesliga insgesamt

4 – Erstmals in der Bundesligageschichte ist mit Bayern, Hoffenheim, Mönchengladbach und Mainz ein Quartett nach acht 8 Spieltagen noch ohne Niederlage.

32 – Mit 32 Toren wurde an diesem Wochenende ein neuer Saisonrekord aufgestellt – erstmals diese Spielzeit wurde die 30-Tore-Marke.

26 – mehr Punkteteilungen als bisher gab es nach 8 Spieltagen in der Bundesliga noch nie (26).

0 – Einen Platzverweis gab es in dieser Runde nicht, letztmals kamen die Bundesliga-Schiedsrichter am zweiten Spieltag ohne Rote oder Gelb-Rote-Karte aus.

Serien

9 – Hoffenheim blieb im neunten Bundesliga-Spiel in Folge ungeschlagen und stellte damit einen neuen Vereinsrekord auf.

51 – Werder blieb in seiner 51. Bundesliga-Saison erstmals überhaupt an den ersten acht Spieltagen ohne Sieg. Bremen hat damit aktuell zu diesem Saisonzeitpunkt die schlechteste Bilanz der Vereinsgeschichte.

38 – Gladbach bleibt zum vierten Mal in der Bundesliga-Geschichte ohne Niederlage an den ersten acht Spieltagen (vier Siege, vier Remis) – zuletzt gelang das vor 38 Jahren in der letzten Meistersaison.

13 – Wolfsburg blieb im 13. Auswärtsspiel in Folge nicht ohne Gegentor.

8 – Mainz ist erstmals in der Bundesliga nach acht Spieltagen noch ungeschlagen (drei Siege, fünf Remis).

7 – Schalke feierte den siebten Heimsieg in Folge gegen Hertha und kassierte dabei nie ein Gegentor, so eine Serie gab es in der Ligahistorie bei keiner anderen Paarung.

3 – Der BVB kassierte die dritte Niederlage in Folge, was es zuvor unter Jürgen Klopp erst einmal gegeben hatte (Anfang 2010).

Tore

6 - Paderborn traf schon zum fünften und sechsten Mal in der Schlussviertelstunde, kein Bundesligist war hier erfolgreicher.

347 – Loris Karius kassierte nach 347 Minuten das erste Gegentor in dieser Saison in einem Heimspiel.

321 – Im 321. Bundesliga-Einsatz schnürte Philipp Lahm erstmals einen Doppelpack.

24 – Bayern erzielte in den letzten vier Bundesliga-Spielen gegen Bremen 24 Tore (immer mindestens fünf).

18 – Daniel Caligiuri beendete an alter Wirkungsstätte seine Flaute von 18 torlosen Spielen und schnürte den ersten Doppelpack seiner Bundesliga-Karriere.

17 – Tobias Werner erzielte sein 17. Bundesliga-Tor für den FCA, damit holte er Sascha Mölders als Rekord-Torschütze der Schwaben ein.

13 – Klaas-Jan Huntelaar erzielte sein 13. Bundesliga-Tor 2014, damit ist er in diesem Kalenderjahr gemeinsam mit Robert Lewandowski ligaweit der beste Torschütze.

4 – Noch nie in seiner Bundesliga-Geschichte hatte Mönchengladbach nach acht Spieltagen weniger Gegentore auf dem Konto als aktuell (vier).

8 – Die Stuttgarter schossen nun acht ihrer neun Saisontore nach der Pause.

Jubiläen

48.000 – Anthony Modeste schoss das 48.000. Tor der Bundesligageschichte.

1500 – Der Treffer von Vogt war nach 310 Minuten das erste Heimtor der Kölner diese Spielzeit und insgesamt das 1500. Heimtor in der Bundesliga-Historie der Rheinländer.

200 – Philipp Lahm bestritt sein 321. Bundesliga-Spiel und feierte als 28. Spieler der Historie seinen 200. Sieg.

Sonstiges

34 – Nach einem Drei-Tore-Rückstand hatte der VfB zuletzt am 27. September 1980 beim 3:3 in Dortmund, also vor 34 Jahren!

0 – Bremen blieb im gesamten Spiel ohne Torschuss; das hat noch nie eine Mannschaft „geschafft“, seit diese Daten erfasst werden (seit 1992/93).