ANZEIGE

Köln - Rekorde, Bestmarken und interessante Statistiken - die Zahlen des 24. Spieltags auf einen Blick:

Bundesliga insgesamt

3 – Es gab drei Heimsiege, drei Remis und drei Auswärtssiege, eine so gerechte Verteilung gab es in dieser Saison zuvor nur am 16. Spieltag. 

Serien

11 – Der VfL Wolfsburg hat nach elf Bundesliga-Spielen ohne Niederlage wieder verloren und damit den neuen Vereinsrekord verpasst.

9 – Stuttgart gewann keines der letzten neun Heimspiele und stellte damit einen neuen Vereinsnegativrekord auf.

8 – Hannover blieb im achten Spiel in Folge sieglos und holte dabei nur vier von 24 möglichen Punkten - aktuell wartet kein Team länger auf einen Sieg als 96 (Stuttgart auch acht Spiele).

– Leverkusen feierte erstmals seit August 2014 wieder vier Pflichtspielsiege in Folge.

– Paderborn verlor erstmals in der Bundesliga drei Spiele hintereinander.

Tore

34 – Dominik Kohr traf in seinem 34. Bundesliga-Spiel erstmals. Gegen Wolfsburg gab er einen Torschuss ab und der war drin.

18 – Alexander Meier schoss seine Saisontore Nummer 17 und 18 - so oft hatte er in einer Saison (Bundesliga oder 2. Bundesliga) sonst nie getroffen.

9 – Stuttgart blieb zum neunten Mal diese Saison zu Hause torlos - das passierte innerhalb einer Saison nur Tasmania Berlin 1965/66 (elf Mal) und Greuther Fürth 2012/13 (zehn Mal) häufiger.

6Franco Di Santo erzielte in seinem sechsten Rückrundeneinsatz sein sechstes Tor.

3 – Johannes Geis erzielte zum dritten Mal in dieser Saison ein direktes Freistoß-Tor, das gelang nur Zlatko Junuzovic öfter (vier Mal).

2Max Meyer erzielte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga - seine beiden Torschüsse der Partie waren jeweils drin.

Jubiläen

600 – Der 1. FC Köln feierte den 600. Sieg seiner Bundesliga-Geschichte. Als achter Verein erreichten die Domstädter diese Marke.

300 – Diego Benaglio kassierte das 300. Gegentor seiner Bundesliga-Karriere. Er machte aber ein gutes Spiel, wehrte fünf Bälle ab (inklusive einem Elfmeter).

100 – Arjen Robben bestritt heute sein 126. Bundesliga-Spiel und feierte dabei den 100. Sieg – so schnell hatte diese Marke noch kein Bundesliga-Spieler erreicht (Bildergalerie: Rekord-Robben in der Bundesliga).

Noch einmal 100 – Dieter Hecking kassierte seine 100. Niederlage als Bundesliga-Trainer - die erste hatte es im August 2006 in Leverkusen gegeben (0:3 mit Alemannia Aachen).

Sonstiges

18 – Johan Djourou verpasste an den ersten 23 Spieltagen keine Minute, durch die verletzungsbedingte Auswechslung in der 18. Minute riss die Serie des Schweizers.

13 – Der HSV blieb zum 13. Mal in dieser Saison ohne Treffer, bei noch zehn ausstehenden Spielen dürfte der negative Vereinsrekord von 14 torlosen Partien aus der Saison 1991/92 nur eine Frage der Zeit sein.

11 – Mainz teilte bereits zum elften Mal in dieser Saison die Punkte. Zur Einstellung des Vereinsrekords fehlt dem FSV aus den letzten zehn Saisonspielen nur noch ein Unentschieden.

5 – Werder Bremen feierte seinen fünften Sieg in der Rückrunde - das ist schon einer mehr als in der kompletten Hinserie.

4Im siebten Rückrundenspiel kassierte Hoffenheim bereits die vierte Niederlage - in der kompletten Hinrunde verlor die TSG nur fünf Mal.

– Der FC feierte seinen höchsten Saisonsieg. Erstmals in dieser Saison schossen die Kölner zu Hause mehr als zwei Treffer.