ANZEIGE

Leverkusen - Philipp Wollscheid, 22-jähriger Innenverteidiger des 1. FC Nürnberg, wird zum 1. Juli 2012 zu Bayer 04 Leverkusen wechseln.

Der 1,94 Meter große Defensivspieler hat einen Fünf-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2017 unterzeichnet.

Bayer voll des Lobes

"Wir sind der festen Überzeugung, dass Bayer 04 mit Philipp Wollscheid einen der talentiertesten und besten Innenverteidiger Deutschlands unter Vertrag genommen hat. Er besitzt großes Potenzial und wird zur weiteren Stärkung unserer Defensive entscheidend beitragen", erklärte Bayer 04-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser zur Verpflichtung des Nürnberger Bundesliga-Spielers, der auch bereits einen Einsatz in der U20-Nationalmannschaft hatte.

Gleichzeitig hob Holzhäuser das erstklassige Verhältnis zum 1. FC Nürnberg um Vorstandsmitglied Martin Bader hervor: "Wie beim Transfer von Stefan Kießling liefen die Gespräche mit den Franken in einer sehr angenehmen und konstruktiven Atmosphäre."

"Juwel gesichert"

Bayer 04-Sportdirektor Rudi Völler zeigte sich hocherfreut über die Verpflichtung von Philipp Wollscheid: "Wir sind froh, uns mit Philipp ein Juwel gesichert zu haben. Ich bin der festen Überzeugung, dass er sich in Leverkusen weiter sehr positiv entwickeln wird."

Keinen Zweifel hat Völler dabei, dass sich Wollscheid in der laufenden Saison weiterhin mit großem Engagement für den 1. FC Nürnberg einsetzen wird. "Wir haben bereits bei den vorzeitig bekanntgegebenen Wechseln von Stefan Kießling und André Schürrle erlebt, wie professionell diese Spieler bei ihren alten Vereinen mit der neuen Situation umgegangen sind. Dies wird sicherlich auch auf Philipp Wollscheid hundertprozentig zutreffen", erklärte Völler.

Zu den weiteren Rahmenbedingungen des Transfers haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.