ANZEIGE

Für Wolfsburgs Jonathan Santana ist das Trainingslager der "Wölfe" in Jerez/Spanien bereits beendet.

Der Paraguayer ist aufgrund von Kniebeschwerden bereits am Samstagnachmittag (10. Januar) aus dem Trainingslager ab und zurück nach Wolfsburg gereist.

Behandlung in Wolfsburg "macht mehr Sinn"

"Es macht mehr Sinn, wenn er sich daheim behandeln lässt. Wir arbeiten hier im Trainingslager sehr intensiv. Aufgrund der hohen Belastung der Spieler im Training brauchen wir die Kapazitäten der medizinischen Abteilung hier vor Ort für die Regeneration der Spieler", begründete Felix Magath die Entscheidung für die vorzeitige Heimreise des paraguayischen Nationalspielers.