ANZEIGE

Köln - Im WM-Halbfinale zwischen Brasilien und Deutschland werden bei der brasilianischen Nationalmannschaft (ab 21:45 Uhr im Live-Ticker) wahrscheinlich zwei Schlüsselpositionen mit Spielern aus der Bundesliga besetzt. Luiz Gustavo vom VfL Wolfsburg und Dante vom FC Bayern München könnten der deutschen Nationalelf Probleme bereiten. Die Positionen der beiden sind von großer Bedeutung.

Luiz Gustavo wird auf der Sechs als direkter Gegenspieler von Toni Kroos wohl oftmals auf den Münchner treffen, der spielerisches Können gegenüber der körperlichen Härte bevorzugt. Luiz Gustavo hingegen ist ein robuster Spieler, der bei dieser WM starke 59 Prozent seiner Zweikämpfe gewonnen hat. Bisher beging er zwar auch zehn Fouls. Dieser eher unschöne Wert muss jedoch nicht unbedingt ein Nachteil sein, wenn er den deutschen Offensivkräften damit den Schwung nehmen kann.

Wichtig für das Aufbauspiel

Da Luiz Gustavo zudem eine exzellente Passstatistik aufweist und 93 Prozent seiner Pässe an den Mann bringt, ist seine Bedeutung für das Aufbauspiel der Brasilianer nicht zu unterschätzen. Ebensowenig die Tatsache, dass er Toni Kroos aus der gemeinsamen Zeit beim FC Bayern kennt und genau weiß, wie er ihn in den Griff bekommen kann.

Für Gustavo spielt die Tatsache, dass er gegen seine Wahlheimat spielt, nur eine untergeordnete Rolle: "Das Besondere an dem Spiel ist nicht, dass es gegen Deutschland geht, sondern dass es ein WM-Halbfinale ist", sagte er im Vorfeld des Spiels.

Dante soll Thomas Müller stoppen

Dante ist als aktueller Bayern-Spieler noch besser auf das Aufeinandertreffen vorbereitet. "Wir kennen ihn zwar genau, seine Stärken und Schwächen. Er kennt unsere aber auch", sagte Bastian Schweinsteiger in der Pressekonferenz am Sonntag über Dante. In der Innenverteidigung wird Dante es wohl auch immer wieder mit seinem Teamkollegen Thomas Müller zu tun bekommen.

Auch wenn Schweinsteiger sagte, dass "man nie weiß, was bei Thomas Müller kommt", ist Dante die Idealbesetzung um den deutschen Top-Torschützen auszubremsen. Dem täglichen Training bei den Bayern sei Dank. Dante ist voller Vorfreude auf das Duell mit seinen Vereinskollegen.

Traum-Debüt bei der Heim-WM

"Das ist das Beste, was es gibt. Ich spiele zu Hause eine WM, und mein Leben und meine Karriere sind in Deutschland", sagte er. Dass er in dieser Partie zu seinem WM-Debüt kommt, ist für die Brasilianer also möglicherweise Glück im Unglück. Auf Kapitän Thiago Silva verzichtet die Selecao zwar ungern, eine von Dantes Stärken sind jedoch längere Diagonalbälle in den Rücken der Abwehr.

Beim FC Bayern kreierte er so mehrfach gefährliche Situationen und war an der Entstehung mehrerer Tore beteiligt. In den Spielen gegen Algerien und Frankreich zeigte sich die deutsche Defensive bei solchen Spieleröffnungen anfällig, da die aufgerückten Außenverteidiger Lücken ließen, die die Innenverteidiger nicht immer schließen konnten.

Respekt und großer Druck

Der Respekt der Brasilianer vor den Deutschen ist trotz der Insider-Kenntnisse groß. Dante ist besonders von der Tatsache beeindruckt, dass Deutschland offenbar nicht in Panik gerät. "Ihre größte Waffe ist, dass sie mit jeder Situation während eines Spiels zurechtkommen, auch wenn sie unter Druck geraten", sagte der 30-Jährige.

Beim Thema Sieg und Druck geht er generell von einem kleinen Vorteil der deutschen Nationalmannschaft aus: "Wir spielen zu Hause, deshalb haben wir mehr Druck. Aber Deutschland ist auch einer der Favoriten." Teamkollege Luiz Gustavo geht zuversichtlich ins Halbfinale: "Das wird sehr schwierig. Aber wir werden alles geben, damit unser Traum weitergeht."

Sebastian Stenzel