ANZEIGE

München - Die Enttäuschung nach der 0:5-Pleite in Kaiserslautern war groß, die Platzbedingungen auf dem Schalker Vereinsgelände widrig.

Trotzdem ist Felix Magath mit der Trainingswoche zufrieden. "Die Mannschaft hat in den Einheiten eine gute Reaktion gezeigt", sagt der Chef-Trainer vor dem Kräftemessen am Samstag (ab 18 Uhr im Live-Ticker/Liga-Radio) mit Bayern München. "Trotz widriger Verhältnisse hat das Team sehr gut trainiert."

Magath zuversichtlich

Dass der kommende Gegner nun kein Geringerer sei als der amtierende Deutsche Meister, macht Magath nicht zu schaffen. Vielmehr gefällt ihm die Konstellation, denn "mit dem FC Bayern kommt eine Mannschaft, die im spielerischen Bereich ihre Stärken hat und die nach vorne spielt. Das liegt uns derzeit besser als ein kämpferisch starker Gegner".

Und weiter: "Es fällt uns scheinbar leichter, zuhause Stärke zu zeigen. Wir müssen ein gutes Spiel zeigen und nach Möglichkeit punkten. Denn wir sind nicht im Soll."

Großer Respekt vor Ribery

Der Respekt vor der Elf von Trainer Louis van Gaal ist groß, wenngleich Magath betont: "Bayern kommt langsam wieder in Tritt. Aber sie sind noch nicht so stark wie in der Vorsaison." Dies liege vor allem an den monatelangen Ausfällen der beiden Flügelspieler Arjen Robben und Franck Ribery.

Wobei der Franzose seit wenigen Wochen wieder spielen kann. "Ribery ist zwar noch nicht wieder bei 100 Prozent, aber dennoch immer brandgefährlich. Er ist in der Lage, mit nur einer Aktion allein ein Spiel zu entscheiden", warnt der 57-Jährige.

Van Gaal fortdert: "Serie starten"

Wie der S04, steht auch Bayern München angesichts von 14 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund unter Zugzwang. "Wir müssen noch einiges aufholen, deshalb müssen wir diese Serie starten", sagte Trainer Louis van Gaal und sieht die Partie "vielleicht als guten Startpunkt". Auch Nationalspieler Philipp Lahm verdeutlichte, "dass es jetzt gilt. Wir müssen auch in der Bundesliga angreifen. Dann sehen wir mal, wie weit es in der Rückrunde noch nach oben geht."

Die Bayern beobachten die angespannte Situation auf Schalke ganz genau. "Schalke wird alles tun, um zu gewinnen. Ich denke, dass sie im Moment vielleicht noch gefährlicher sind", meinte van Gaal. Laut Torjäger Mario Gomez wird Schalke "versuchen, sehr hart zu spielen". Und Superstar Franck Ribery erwartet "ein Spiel mit viel Leidenschaft, beide Mannschaften brauchen die Punkte".

Duo fällt aus

Für die beiden Nationalspieler Miroslav Klose und Holger Badstuber kommt das Gastspiel auf Schalke noch zu früh. Klose sei frühestens für die Champions-League-Partie am kommenden Mittwoch gegen den FC Basel "spielfit", Badstuber, der an einer Schambeinentzündung laboriert, werde wohl bis zur Winterpause ausfallen, sagte van Gaal am Freitag.