ANZEIGE

Bei Werder Bremen fanden sich am Dienstag trotz Nationalmannschaftsabstellungen etliche "Grün-Weiße" zur Trainingseinheit ein.

Torsten Oehrl, zuletzt Torschütze im DFB-Pokal, danach mit Oberschenkelproblemen ausgefallen, meldete sich zurück: "Bei mir ist alles wieder in Ordnung, ich fühle mich fit", gab der 23-Jährige zu Protokoll.

Auch Moreno und Futacs wieder im Training

Zurück auf dem Platz ist auch Marcelo Moreno. Der Bolivianer absolvierte mit Fitness-Coach Yann-Benjamin Kugel eine individuelle Einheit abseits der Kollegen. "Marcelo darf im Moment nur alleine trainieren. Er muss noch jeden Körperkontakt vermeiden und das wird auch die ganze Woche so weitergehen", verriet Chef-Trainer Thomas Schaaf etwas über den Zustand des Stürmers.

Nach guten Leistungen bei der U-20-WM für Ungarn und anschließender Verletzung, präsentierte sich auch Marko Futacs wieder den Zaungästen am Trainingsgelände. Nachdem er bereits am Sonntag eine erste leichte Einheit absolviert hatte, trainierte er am Dienstag beschwerdefrei mit den Kollegen. Am Mittwoch wird der 19-Jährige Bremen allerdings schon wieder verlassen. Grund dafür: Futacs ist zum Trainingslager der ungarischen U-21-Nationalmannschaft und dem anschließenden Testspiel gegen Italien eingeladen worden.

Trinks und Thy erstmals im Profi-Training

Eine ganz besondere Premiere feierten Werders Nachwuchsspieler Florian Trinks und Lennart Thy am Dienstag. Die beiden 17-Jährigen wurden von Trainer Thomas Schaaf erstmals zum Training der Profis eingeladen. "Natürlich ist es schön, da mitzutrainieren. Man merkt schon deutlich, dass es hier viel schneller zur Sache geht und das Tempo deutlich höher ist", waren sich Werders Talente einig.

Thomas Schaaf machte aber deutlich, dass die Teilnahme der beiden am Mannschaftstraining vorerst eine einmalige Geschichte bleibt: "Florian und Lennart werden diese Woche nicht mehr am Training teilnehmen. Allein aus schulischen Gründen ist das nicht mehr möglich. Sie haben bereits während der EM und WM gefehlt und dabei viel verpasst. Das will ich jetzt nicht überstrapazieren", erklärte Schaaf, unterstrich aber noch einmal: "Die beiden haben in letzter Zeit sehr auffällig agiert und bei ihren Einsätzen überzeugt. Dafür kann man junge Spieler dann auch mal belohnen." Dies galt auch für U-23-Nachwuchsmann Onur Ayik, der erstmals unter Schaaf mittrainieren durfte. Der 19-Jährige hatte sich in den letzten Wochen mit guten Leistungen empfohlen.

Markus Rosenberg und Naldo nahmen zur Überraschung einiger Fans auch am Mannschaftstraining teil. Während Naldo erst am Mittwoch nach Doha zur brasilianischen Nationalmannschaft fliegt, weilt Rosenberg sogar noch bis Ende der Woche in Bremen. Am Mittwoch in einer Woche (18. November) geht es für ihn mit Schweden in Cesana gegen Weltmeister Italien.

Borowski mit Innenbandzerrung im Knie

Neben den Rückkehrern, gab es auch Ausfälle zu vermelden. Tim Borowski und Peter Niemeyer konnten nicht am Training teilnehmen. "Tim Borowski hat eine Innenbandzerrung im Knie. Ich hoffe, dass eine Woche Pause für ihn ausreicht", sagte Schaaf im Anschluss an die Einheit. Niemeyer konnte aufgrund von Zehproblemen nicht trainieren und bekommt eine Pause.

Claudio Pizarro und Christian Vander standen ebenfalls nicht auf dem Trainingsplatz. Schaaf stellte jedoch eine Rückkehr Pizarros in Aussicht. "Bei Claudio wird es von Tag zu Tag besser. Leider reicht es aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht." Christian Vander wird aufgrund einer Bauchmuskelzerrung wohl noch einige Tage pausieren müssen. Vander dazu: "Wenn alles optimal läuft, werde ich durch die Bundesliga-Pause kein Spiel verpassen."