ANZEIGE

Gute Nachrichten am Freitag: Sowohl Sebastian Prödl als auch Hugo Almeida nahmen erstmals nach ihren langen Verletzungspausen wieder am Mannschaftstraining teil. Nach einer Vielzahl von individuellen Einheiten in den vergangenen Tagen und Wochen trainierten beide mit denjenigen Spielern, die im Euro-League-Spiel bei Austria Wien nicht oder keine volle Halbzeit lang zum Einsatz gekommen waren. Für die übrigen Werder-Profis standen Auslaufen und Pflege auf dem Programm.

Sebastian Prödl zeigte sich mit der Einheit zufrieden, betonte aber zugleich, dass ein Ende der individuellen Einheiten für ihn noch nicht in Sicht ist: "Das Training war gut, aber damit sind die Therapie und das Extra-Training noch nicht abgeschlossen. Ich werde heute Nachmittag noch eine weitere individuelle Einheit absolvieren."

Ähnlich äußerte sich Hugo Almeida, dem im Training schon wieder das eine oder andere Tor gelang: "Ich fühle mich gut und habe keine Schmerzen mehr. Jetzt muss ich trainieren, trainieren und nochmals trainieren um den Anschluss zu finden."