Köln - Wer wird Spieler des 31. Spieltags? Zur Wahl stehen Münchens Robert Lewandowski, Schalkes Alessandro Schöpf, Gladbachs Nico Schulz und Augsburgs Philipp Max. Jetzt abstimmen!

>>> Hier geht's zum Voting

>>> Hol dir jetzt die offizielle App der Bundesliga!

Robert Lewandowski (Bayern München)

Mit seinen zwei Treffern beim 6:0-Sieg des FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg eroberte Robert Lewandowski nicht nur die Spitzenposition in der Torjägerliste, sondern feierte auch den Gewinn der Deutschen Meisterschaft.

  • Der Pole schoss in seinem 93. Spiel für die Münchner sein 75. Tor im Bayern-Dress (zum 3:0), kein FCB-Spieler erreichte diese Marke je schneller.

  • Lewandowski traf zudem zum zehnten Mal in dieser Saison mehr als einmal in einer Partie, das gelang bisher außer ihm nur Gerd Müller (1968/69 zehnmal und 1971/72 zwölfmal).

>>> Alle Infos zu #WOBFCB im Matchcenter

Alessandro Schöpf (FC Schalke 04)

Ein Tor, zwei Vorlagen und 12,6 gelaufene Kilometer standen nach dem 4:1-Sieg des FC Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen für Schöpf zu Buche - eine beeindruckende Leistung, bei der dem Österreicher am Freitagabend nahezu alles gelang.

  • Kein anderer Österreicher traf im Schalker Trikot so oft in der Bundesliga, wie Schöpf (9 Mal).

  • Mit 29 geführten Zweikämpfen rundete er seine Leistung ab – kein anderer Spieler war so fleißig.

>>> Alle Infos zu #B04S04 im Matchcenter

Nico Schulz (Borussia Mönchengladbach)

Nico Schulz hatte lange auf seine Chance bei den Fohlen warten müssen, nun nutzte er seinen ersten Startelfeinsatz beim 2:1-Sieg der Gladbacher gegen Mainz 05 prompt zur eindrucksvollen Eigenwerbung. Ein Tor und eine Vorlage hatte Schulz nach der Partie auf dem Konto.

  • Es war sein erster Treffer nach zwei torlosen Jahren, zuletzt hatte er noch als Berliner bei einem 2:0 gegen Paderborn getroffen.

  • Solide 57 Prozent gewonnene Duelle rundeten seine Leistung ab, zudem zeigte er mit 35,1 Km/h den schnellsten Sprint aller Spieler der Partie.

>>> Alle Infos zu #M05BMG im Matchcenter

Philipp Max (FC Augsburg)

Beim direkten Duell der abstiegsbedrohten Mannschaften aus Augsburg und Hamburg war Philipp Max mit einer bärenstarken Leistung maßgeblich am 4:0-Sieg des FCA beteiligt.

  • Im 50. Bundesliga-Spiel erzielte Max seinen ersten Treffer und bereitete zwei weitere vor - es waren die ersten drei Torbeteiligungen für den Augsburger in der Bundesliga.

  • Trotz seiner Auswechslung war er mit Abstand laufstärkster Augsburger, 11,8 zurückgelegte Kilometer und 37 Sprints waren jeweils Höchstwert.

>>> Alle Infos zu #FCAHSV im Matchcenter

Stimme hier für den Spieler des 31. Spieltags ab!