ANZEIGE

Dortmund - Borussia Dortmund bangt vor dem Heimspiel am Samstag gegen den VfL Wolfsburg um Torwart Roman Weidenfeller. Der Keeper hatte im Champions League-Hinspiel gegen Real Madrid bei einer gemeinsamen Rettungsaktion mit Marco Reus unglücklich einen Tritt an seine linke Hand abbekommen.

Der Torwart fuhr am Donnerstag direkt nach der Ankunft der Mannschaft aus Madrid zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus. "Es ist nichts gebrochen, aber das Gelenk ist geprellt", berichtete die Nummer eins der Borussia. Sollte Weidenfeller pausieren müssen, würde Mitch Langerak zwischen die Pfosten rücken. Mit dem Australier im Tor hat der BVB jedes Spiel gewonnen, dass dieser von Beginn an absolvierte.