ANZEIGE

Der Bundesliga stehen für die Saison 2010/11 derzeit sechs sichere Startplätze für die europäischen Clubwettbewerbe zur Verfügung - jeweils drei für Champions League (CL) und Europa League (EL).

Wie im letzten Jahr garantieren die ersten beiden Plätze in der Bundesliga die direkte Teilnahme an der Gruppenphase der CL. Der 3. Platz in der Bundesliga zieht in die Qualifikationsrunde der CL ein, Platz 4 und 5 in die EL. Der letzte Startplatz für die EL geht an den Sieger im DFB-Pokal.

Titelverteidiger ist gesetzt

Die Titelverteidiger von CL und EL sind nach den UEFA-Bestimmungen an einer Teilnahme in dem jeweiligen Wettbewerb berechtigt. Sollte sich der Sieger der EL über die Bundesliga-Tabelle für die CL qualifizieren, so tritt er in der folgenden Saison auch in dieser an. Einen zusätzlichen Startplatz erhält der Verband des Titelverteidigers jedoch nur, falls der Titelverteidiger nicht über einen der nationalen Wettbewerbe bereits qualifiziert ist - er kann seinen Startplatz also nicht an einen weiteren Club seines Verbandes übergeben.

Die Reglements der europäischen Clubwettbewerbe finden Sie unter folgenden Links:

Reglement für UEFA-Champions League
Reglement für UEFA-Europa League


Wann zieht der Tabellensechste in die EL ein?

Der Tabellensechste der Bundesliga erhält die Chance auf eine Startberechtigung in der EL, wenn beide DFB-Pokalfinalisten bereits über die Tabelle für einen europäischen Clubwettbewerb qualifiziert sind.

bundesliga.de stellt Ihnen die möglichen Szenarien vor:

FC Bayern München:

  • Gewinn der Champions League, Platz 1 oder 2 in der Bundesliga: Bayern München ist für die CL qualifiziert. Die Bundesliga erhält keinen zusätzlichen Startplatz in den europäischen Clubwettbewerben.

  • Gewinn des DFB-Pokals, Platz 1 oder 2 in der Bundesliga: Bayern München ist für die CL qualifiziert. Der unterlegene Pokalfinalist ist für die EL qualifiziert. Sollte dieser über die Tabelle für einen europäischen Clubwettbewerb spielberechtigt sein, zieht der Tabellensechste in die EL ein.


Werder Bremen

Für Werder Bremen, das nicht mehr im europäischen Clubwettbewerb, aber im DFB-Pokal vertreten ist, ergeben sich folgende Szenarien:

  • Gewinn des DFB-Pokals, Platz 3 in der Bundesliga: Qualifikation für die CL. Der unterlegene Pokalfinalist zieht in die EL ein. Sollte dieser über die Tabelle qualifiziert sein, zieht auch der Tabellensechste in die EL ein.

  • Gewinn des DFB-Pokals, Platz 4-5 in der Bundesliga: Qualifikation für die EL. Der Bundesliga-Sechste rückt in die EL nach.

  • Gewinn des DFB-Pokals, Platz 6 in der Bundesliga: Qualifikation für die EL.


Daniel Dillmann