ANZEIGE

Nach achtwöchiger Verletzungspause kehrte Isaac Vorsah am Mittwochvormittag ins Mannschaftstraining von 1899 Hoffenheim zurück. Das Nachmittagstraining fand jedoch dann ohne den ghanaischen Nationalspieler statt, er absolvierte wie abgesprochen ein individuelles Training im Kraft- und Gymnastikraum.

"Es war ein sehr schöner Moment, nach der langen Pause wieder mit meinen Teamkollegen auf dem Platz zu stehen", sagt Vorsah, der sich in den nächsten Trainingseinheiten die fußballspezifische Fitness zurückholen möchte. Ende Februar zog sich der 21-Jährige beim Auswärtsspiel in Berlin einen Riss des Innenbandes im Knie zu.