ANZEIGE

Köln - Seit dem letzten Spiel der Gruppenphase ist der VfL Wolfsburg in der Europa League unbesiegt, in der Bundesliga spielen die Wölfe mit 60 Punkten nach 28 Spielen ihre beste Saison in der Vereinsgeschichte und im DFB-Pokal wartet das Halbfinale.

Keine schlechten Voraussetzungen also für das anstehende Spiel im Viertelfinale der EL. Auch wenn der SSC Neapel heute (ab 20:45 Uhr im Liveticker) sicher kein einfacher Gegner wird. Das weiß auch Hecking: "Neapel steht in Italien deutlich vor Inter Mailand. Auch wenn Inter schon ein echter Brocken war, wird es morgen noch einmal schwerer." Inter Mailand musste im Achelfinale einpacken - nach einer 1:3- und einer 1:2-Niederlage.

"Neapel soll sich nach uns richten"

Schon einmal sind die Wölfe im Viertelfinale der Europa League gescheitert. 2010 schafften sie es das bisher einzige Mal unter die letzten Acht, mussten aber schließlich zwei Niederlagen gegen den FC Fulham hinnehmen.

Nochmal soll dies nicht passieren und - trotz Respekt vor Neapel -, ist Hecking von seinem Team überzeugt: "Neapel soll sich nach uns richten. Wir wollen das Spiel genießen. Die Spieler sollen mit dem gleichen Spaß auf den Platz gehen wie in den vorherigen Partien."

Heimstarke Wölfe

Nimmt man die Leistungen in den heimischen Ligen als Indikator, hat der VfL auf jeden Fall die Nase vorn. Wolfsburg spielt mit 60 Punkten nach 28 Spielen die beste Bundesligasaison seiner Vereinsgeschichte, führt mit 26 Zählern, acht Siegen und nur einer Niederlage die Rückrundentabelle an - vor Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München.

Der SSC Neapel belegt in der italienischen Serie A nur Rang 5 in der Rückrunde, holte 17 Punkte und ging bereits vier mal als Verlierer vom Platz.

Besonders bissig sind die Wölfe in der Bundesliga vor heimischer Kulisse. In der Heimtabelle sind sie ebenfalls Spitzenreiter und seit sage und schreibe 19 Spielen unbesiegt - mit 15 Siegen und 4 Remis. Die "Azzurri" haben sich also einiges vorgenommen für ihr Auswärtsspiel in Wolfsburg.

Benitez: "VfL hat interessante Spieler"

Beeindruckt von den Wölfen zeigt sich auch Neapel-Coach Rafael Benetiz, der sogar einigen Wolfsburgern eine Stammplatzgarantie bei Neapel einräumen würde. "Bas Dost im Angriff, Naldo in der Defensive oder auch Ricardo Rodríguez mit seinen gefürchteten Standards sind alles Spieler, die schwer zu kontrollieren sind".

Und Lorenzo Insigne, offensiver Mittelfeldspieler beim SSC weiß um die Schwierigkeit des Spiels: "Wir sind als Kollektiv gefordert. Alle wissen, was die Stunde geschlagen hat. Wir werden alles geben."

Naldo vs. Higuain

Aber auch in Wolfsburg haben die Spieler Respekt. Naldo warnt vor Mittelstürmer Gonzalo Higuain, der mit sechs Toren zu den erfolgreichsten Torschützen der laufenden Europa-League-Saison gehört und auch in der Serie A schon 13 Mal traf in dieser Spielzeit.

"Er ist ein sehr guter Spieler. Wir müssen 90 Minuten voll konzentriert sein, wenn wir gegen ihn gut verteidigen wollen." Positiv bewertet der brasilianische Innenverteidiger aber Neapels Schwäche bei Standards: "Ich hoffe, ich kann ein Tor schießen oder am besten zwei. Wir haben viele Spieler, die stark sind bei Standardsituationen."

Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale kann Dieter Hecking auf sein komplettes Personal zurückgreifen - nur die Langzeitverletzen wie Aaron Hunt oder Felipe stehen auch weiterhin nicht zur Verfügung.

Helge Winter

Linktipp: SSC Neapel: Zwischen Ekstase und Jüngstem Gericht