ANZEIGE

In den vergangenen zehn Duellen zwischen VfL Bochum und den VfL Wolfsburg hat es immer einen Sieger gegeben.

  • Bei der letzten Begegnung im April verloren die Niedersachsen zu Hause mit 0:1 gegen die Koller-Elf. Seitdem hat Bochum in der Bundesliga nur noch 1 von 6 Partien gewonnen, die "Wölfe" wiederum nur 1 von 7 verloren.

  • In den letzten 10 Duellen zwischen den beiden Vereinen für Leibesübungen gab es immer einen Sieger (beide Klubs je 5-mal).

  • Wolfsburg ist das einzige Team, gegen das Bochum in der vergangenen Saison beide Spiele gewann.

  • Beim letzten Gastspiel der "Wölfe" in Bochum kassierte die Magath-Elf bis zur Pause satte 4 Treffer - 4:0 für die Ruhrstädter stand es damit zur Halbzeit (Endstand 5:3).

  • So erging es dem Wolfsburger VfL auch im März 2005, als die "Wölfe" nach 45 Minuten ebenfalls mit 0:4 im Ruhrstadion zurücklag und am Ende 1:5 verlor.

  • Bochum verlor 4 seiner letzten 5 Ligaspiele.

  • Zu Hause an der Castroper Straße ist die Koller-Elf seit 6 Partien ohne Sieg (zuletzt 2 Niederlagen, vorher 4 Remis) - die aktuell längste Negativ-Serie in der Liga.

  • Die "Wölfe" gewannen ihre letzten 4 BL-Spiele (zuvor 2 Unentschieden). Die längste Siegesserie der Vereinsgeschichte dauerte 5 Spieltage (2-mal erreicht) und könnte mit einem Sieg in Bochum eingestellt werden.

  • Ganze 14 Jahre ist es her, dass der VfL Bochum noch schlechter in die Bundesliga startete als beim 0:1 in Karlsruhe. 1994 kassierten die Blau-Weißen eine 1:3-Schlappe beim FC FC Bayern.

  • Am 1. Spieltag konnte Wolfsburg als einziges Team nach Rückstand noch 3 Punkte holen.

  • Nur 10-mal griffen die Wölfe beim Ligaauftakt gegen Köln zu unfairen Mitteln - in der Vorsaison hatten sie im Schnitt fast 21-mal pro Partie gefoult.

  • Felix Magath hat nicht nur wegen der 2 Niederlagen in der letzten Saison keine guten Erinnerungen an den VfL Bochum: Als Trainer des FC Bayern München wurde er nach einem 0:0 gegen Bochum entlassen (Januar 2007).