ANZEIGE

Auf Wolfsburger Seite trifft der Top-Vorbereiter der Liga, Zvjezdan Misimovic (8 Assists), auf seinen ehemaligen Arbeitgeber. Der Bosnier bestritt für Bochum zwischen 2004 und 2007 (BL und 2. Liga) 92 Spiele und erzielte 21 Tore.

  • Die Bilanz zwischen beiden Mannschaften im Oberhaus ist beinahe ausgeglichen: Bochum konnte 8 Spiele gewinnen, die Wölfe verließen 7-mal als Sieger den Platz (2 Remis).

  • In der Hinrunde teilten beide Teams nach einer 2-0-Führung der Bochumer noch die Punkte (2-2) - es war das 1. Remis seit 10 Partien zwischen den Niedersachsen und den Ruhrstädtern.

  • Wolfsburg ist das einzige Team, gegen das Bochum in der vergangenen Saison beide Spiele gewann (5-3, 1-0).

  • Der 1-0-Auswärtssieg der Koller-Elf aus der Vorsaison war zugleich die letzte Heimniederlage der Wölfe - saisonübergreifend ist die Magath am zweitlängsten auf
    heimischen Boden ungeschlagen (10 Spiele, 8 Siege, 2 Remis).

  • Bochum ist 1 von 3 Teams ohne Auswärtsdreier. Gastgeber Wolfsburg hingegen ist 1 von 4 Mannschaften ohne Heimniederlage.

  • Kein Team kassierte mehr Gegentore aus der Distanz als die Niedersachsen (6).

  • Für die Wölfe wurde am häufigsten ein Elfmeter gepfiffen (6-mal). Bochum ist 1 von 3 Teams, für die noch kein Schiedsrichter auf den Punkt zeigte.

  • Stanislav Sestak trifft auf seinen Lieblingsgegner: Gegen die Wölfe traf der Slowake in 3 Einsätzen 4-mal.

  • Bochums Neuzugang Diego Klimowicz könnte in seinem 2. Einsatz schon auf seinen Ex-Klub treffen, für den er in 149 BL-Spielen 57 Tore schoss.