ANZEIGE

Der VfB Stuttgart hat die letzten fünf Spiele allesamt gewonnen, aktuell ist kein Team so lange ungeschlagen. Dennoch liegen die sechstplatzierten Schwaben nur zwei Zähler vor dem HSV.

  • Bochum indes ist seit neun Spielen sieglos - so lange wie kein anderes.

  • Seit Gross VfB-Trainer ist, ist Stuttgart besser als die Bayern. In diesen 16 Spielen holte kein Team so viele Punkte wie das schwäbische: 38 Punkte sind zwei mehr als der FCB in diesem Zeitraum holte. Zur Winterpause waren VfB und VfL punktgleich!

  • Die letzten sieben Bundesliga-Spiele hat Bochum gegen Stuttgart nicht gewonnen. Am 14. Mai 2005 trafen sich die beiden am 33. Spieltag. Bochum gewann 2:0, doch der fünfte und bis dato letzte Abstieg war trotzdem besiegelt (dabei: Maltritz, Bönig, Hleb, Delpierre, Cacau)

  • Alle direkten Konkurrenten der Ruhrstädter spielen wie der VfL an diesem Spieltag gegen Gegner aus der oberen Tabellenhälfte. Verliert Bochum oder spielt nur ein Remis, sind Köln und Gladbach endgültig rechnerisch gesichert.

  • Der VfB ist die Mannschaft, die in dieser Saison die meisten Gelben Karten sah: 66. Auch die Bochumer sind keine Kinder von Traurigkeit - mit 62 Verwarnungen liegen sie ligaweit auf Rang 2. Im wichtigen letzten Spiel gegen Köln sah kein VfLer Gelb!

  • Christian Gross war zwei Jahre Bundesliga-Profi in Bochum - seine einzige Station als Spieler im deutschen Oberhaus.

  • Bochum gewann in Köln nur 42 Prozent der Zweikämpfe am Ball und ist mit 48 Prozent inzwischen zweikampfschwächstes Team der Liga.

  • Seit dem Amtsantritt von Christian Gross hat der VfB zur Torgefährlichkeit gefunden. In jedem Bundesliga-Spiel unter der Leitung des Schweizers gelang den Schwaben mindestens ein Treffer.

  • Kein Keeper parierte mehr Schüsse als Heerwagen: 117. Seine Quote gehaltener Bälle ist nahezu identisch mit der von Lehmann - je 70 Prozent.

  • Cacau erzielte die letzten drei Tore, gegen Leverkusen war er der Matchwinner. Der VfB möchte nochmal mit dem Nationalstürmer über einen Verbleib sprechen.