ANZEIGE

Wolfsburg (Sechzehnter) und St. Pauli (Siebzehnter) stehen mit je 28 Punkten in der Abstiegszone. Bei einer Niederlage könnte sogar Platz 18 drohen (St. Pauli schon bei einem Remis).

  • Die "Wölfe" feierten noch keinen Bundesliga-Sieg gegen den Kiez-Club (zwei Remis, eine Pleite).

  • St. Pauli hat mit sieben Niederlagen in Folge den vereinseigenen Negativrekord aus der Abstiegssaison 1996/97 eingestellt.

  • Wolfsburg gewann nur eins der letzten zehn Bundesliga-Spiele (sieben Niederlagen, zwei Remis). Damit warten St. Pauli (sieben Spiele) und die "Wölfe" (fünf) ligaweit am längsten auf einen "Dreier".

  • Die "Wölfe" konnten nur eins der letzten neun Heimspiele gewinnen (fünf Remis, drei Niederlagen) - mit 2:1 gegen Schlusslicht Mönchengladbach.

  • St. Pauli hat nur eins der letzten zehn Auswärtsspiele in der Bundesliga gewonnen (ein Remis, acht Niederlagen) - mit 1:0 beim Lokalrivalen Hamburger SV.

  • Der VfL spielt seine schlechteste Bundesliga-Saison: Nur 28 Punkte nach 29 Spielen hatten die "Wölfe" nie zuvor auf dem Konto.

  • Nur Frankfurt (29 Tore) schoss weniger Tore als St. Pauli (30) und der VfL (32).

  • Der Kiez-Club blieb schon in sieben Auswärtsspielen in dieser Saison ohne eigenen Treffer (Höchstwert mit Werder) - gemeinsam mit Schalke stellt St. Pauli die schwächste Auswärts-Offensive (elf Tore).

  • Felix Magath hat als Trainer in der Bundesliga noch nie gegen St. Pauli verloren - in sieben Begegnungen gab es fünf Siege und zwei Remis für den jetzigen "Wölfe"-Trainer.

  • Bei keiner seiner mittlerweile acht Trainerstationen in der Bundesliga ist Magath so schlecht gestartet wie jetzt - aus den ersten drei Partien holte der 57-Jährige nur zwei Punkte.