ANZEIGE

München - Zu Dorge Kouemahas Traumtor gibt es keine zwei Meinungen. Mit überragenden 60 Prozent wählten es die bundesliga.de-User zum Tor des 12. Spieltags. Es war nicht nur schön, sondern für Kaiserslautern auch sehr wichtig. Der Kameruner traf nämlich zum 1:1 und rettete somit den Lauterern einen Punkt in Hoffenheim.

Kouemahas Verpflichtung zahlt sich für den 1. FC Kaiserslautern immer mehr aus. Wenn der Kameruner trifft, dann sind es bisher immer entscheidende Tore. Am 9. Spieltag erzielte der 28-Jährige den 2:1-Siegtreffer auf Schalke und nun den wichtigen Ausgleich in Hoffenheim.

Traumhaftes Tor des FCK-Stürmers

Damit bescherte Kouemaha dem FCK vier Punkte und ist für den Aufwärtstrend der Pfälzer mitverantwortlich. Gegen die Kraichgauer gelang ihm mit seinem zweiten Saisontor ein ganz besonders spektakulärer Treffer. Eine weite Flanke ließ Richard Sukuta-Pasu von der Brust abtropfen. Kouemaha nahm diesen Ball volley aus der Luft und versenkte die Kugel mit einem 20 Meter-Hammer im Hoffenheimer Tor.

Weit abgeschlagen auf dem 2. Platz landete der Bremer Hattrick-Torschütze Claudio Pizarro. Sein Tor zum 1:2 Anschluss gegen den 1. FC Köln erhielt 14 Prozent der Stimmen. Dieser Treffer kurz nach der Halbzeit leitete die Aufholjagd Werders ein. Der Peruaner schloss letztlich aus der Drehung ab, nachdem die Kölner den Ball im eigenen Strafraum nicht klären konnten. Pizarro war es am Ende auch, der die "Geißböcke" mit seinen drei Toren im Alleingang besiegte.

Spektakuläre Vorbereitung Schlaudraffs

Zehn Prozent der bundesliga.de-User entschieden sich für Mohammed Abdellaoue. Damit liegt er auf Rang 3. Der Norweger traf für Hannover 96 zum 2:1 gegen Schalke (Endstand 2:2). Spektakulär war bereits schon die Vorbereitung. Jan Schlaudraff passte mit dem Außenrist in den Strafraum und Abdellaoue verwandelte mit einem sehenswerten Kopfballtreffer.

Der 4. Platz ging an Marcell Jansen (neun Prozent). Der Hamburger ließ nach einer Flanke den Ball im Strafraum ein Mal aufspringen und zog dann direkt ab. Die Kugel schlug im langen Eck zum 2:2 Ausgleich im Leverkusener Tor ein. Es war der erste Saisontreffer des Hamburgers.

Das Kölner Eigengewächs Christian Clemens bekam sieben Prozent der Stimmen und landete auf dem 5. Platz. Nach einer weiten Flanke Lukas Podolskis köpfte er den Ball zur frühen 1:0 Führung ins Bremer Gehäuse. Dieses war für den 20-Jährigen nach einem Treffer in Hamburg bereits das zweite Saisontor.