ANZEIGE

München - Hinterher ist man immer schlauer. Aber wissen Sie schon vor dem Spieltag, worüber ganz Fußball-Deutschland nach dem Wochenende reden wird? Beweisen Sie bei der Twitter-Aktion von bundesliga.de Ihr richtiges Gespür für die Geschichten der kommenden Runde! 

Am 33. Spieltag geht es für die vier Mannschaften, die noch nicht gerettet sind, um das nackte Überleben. Kurioserweise muss jedes dieser Teams vor heimischem Publikum ran. Können die Abstiegskandidaten daraus Kapital schlagen? Der VfB Stuttgart hat es selbst in der Hand und kann mit einem Sieg gegen den VfL Wolfsburg die Rettung perfekt machen. Verlieren der HSV, Nürnberg und Braunschweig den Anschluss oder kommt es zum Herzschlag-Finale am letzten Spieltag? (Tabellenrechner) Ihre Meinung ist gefragt! 

HSV lässt nichts unversucht

Der Hamburger SV muss sich bei einem Fünf-Punkte-Rückstand auf den VfB und Tabellenplatz 16 mehr denn je mit dem ersten Abstieg der Vereinsgeschichte beschäftigen (Ganz Hamburg zittert mit dem HSV). Nun kommt mit dem FC Bayern auch noch ein ordentliches Kaliber in die Hansestadt. Die Verantwortlichen lassen nichts unversucht und haben sogar einen "Bio-Energetiker" engagiert, der die Hamburger Profis "harmonisieren" soll, damit der Klassenerhalt doch noch geschafft wird. Gegen den FC Augsburg hat es nicht funktioniert. 

Beim 1. FC Nürnberg hat der Trainerwechsel bisher nicht die erhoffte Wirkung gezeigt. Roger Prinzen und sein Team unterlagen dem 1. FSV Mainz 05 am vergangenen Spieltag mit 0:2. Zwei Spiele hat der Interimscoach noch Zeit, um sich zu beweisen und den achten "Club"-Abstieg zu verhindern. Wird ihm das gelingen? Eintracht Braunschweig hat ebenfalls noch berechtigte Hoffnungen, in der Bundesliga zu bleiben (Kruppke fordert zwei Siege). Dazu müssen die Löwen allerdings aber mal wieder ein Spiel gewinnen, um auf den Relegationsplatz vorzurücken. Ist es gegen den FC Augsburg (Sa., ab 15 Uhr im Live-Ticker) soweit? 

Schalkes Zitterpartie

Der FC Schalke 04 kämpft deutlich weiter oben in der Tabelle um sein Saisonziel. Die Königsblauen spielen bislang eine starke Saison - doch im Endspurt lassen die Gelsenkirchener merklich Federn und müssen deshalb noch um Platz 3 bangen. Nach zwei Niederlagen in Folge geht es nach Freiburg - und der SC ist derziet gut drauf (Vorschau-Fakten und Video vom letzten Duell). Verspielen die Schalker ihren komfortablen Vorsprung und werden am Ende noch von Rang 3 verdrängt? Oder machen die Knappen in Freiburg die direkte Champions League-Teilnahme perfekt? Was meinen Sie?

Borussia Mönchengladbach und Mainz 05 haben den 4. Platz, der zumindest die Champions League-Qualifikation bedeuten würde, noch nicht ganz abgeschrieben. Der Gewinner dieses Duells (Sa., ab 15 Uhr im Live-Ticker) hält seine Europapokal-Träume am Leben und hat die Möglichkeit, in der Tabelle noch einmal zu klettern. Welche Mannschaft setzt sich durch?

Aber vielleicht ist auch eine ganz andere Geschichte das Thema des 33. Spieltags? Was hält das Wochenende Überraschendes und Kurioses bereit? Schreiben Sie uns auf Twitter unter dem Hashtag #volltreffer. Die besten Tweets werden hier veröffentlicht.