ANZEIGE

Aston Villa, Ajax Amsterdam, Sporting Braga und der FC Valencia haben neben den Bundesligisten Hamburger SV und VfL Wolfsburg am Donnerstag vorzeitig die dritte Runde im UEFA-Cup erreicht.

Durch den 2:0-Sieg des HSV bei Slavia Prag am 4. Spieltag der Gruppenphase am Donnerstagabend standen der letzte Hamburger Gruppengegner Aston Villa trotz der 1:2-Heimniederlage gegen MSK Zilina und der spielfreie niederländische Rekordmeister aus Amsterdam automatisch in der nächsten Runde. Alle drei Teams haben in der Gruppe F sechs Punkte, Villa steht vor Hamburg und Ajax.

Braga bezwingt Heerenveen

Auch in der Gruppe E stehen die drei Drittrunden-Teilnehmer fest. Wolfsburg (3:2 gegen den FC Portsmouth) fährt als Spitzenreiter (9 Punkte) zum letzten Spiel am kommenden Mittwoch beim AC Mailand (7), der spielfrei hatte.

Sporting Braga machte mit einem 2:1 beim SC Heerenveen (6) alles klar. Dem FC Valencia reichte ein 1:1 gegen den FC Brügge zum vorzeitigen Weiterkommen in der Gruppe G.

Kopenhagen hat noch Chancen

Der FC Kopenhagen kam zu einem 1:1 gegen Rosenborg Trondheim, hat aber dennoch die Chance aufs Weiterkommen. Kopenhagen (2) kann sich mit einem Sieg in Brügge (3) noch qualifizieren, den Belgiern reicht ein Unentschieden.

Offen ist die Situation noch in der Gruppe H. ZSKA Moskau gewann bei AS Nancy 4:3, Lech Posen und Deportivo La Coruna trennten sich 1:1. Hinter dem Gruppensieger aus Moskau (12) haben Nancy (4), Deportivo (4) und auch Lech Posen (2) noch Chancen auf die dritte Runde.

15 von 24 Tickets vergeben

Damit sind 15 von 24 Tickets für die dritte Runde vergeben. Vor den Donnerstagsspielen hatten Schalke-Bezwinger Twente Enschede, Manchester City, Galatasaray Istanbul durch den Sieg bei Herha BSC Berlin, Metalist Charkow, Standard Lüttich, Udinese Calcio sowie der AC Mailand, AS St. Etienne und ZSKA Moskau vorzeitig die dritte Runde erreicht.