ANZEIGE

Im Borussia-Park hat am Mittwoch die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg (So., ab 15:00 Uhr im Live-Ticker) begonnen. Mit dem kompletten Team wird Michael Frontzeck aber nur am Samstag trainieren können.

Weil am Mittwoch in Europa und Amerika weitere WM-Qualifikationsspiele anstehen, muss Frontzeck bei der Vorbereitung auf das Wolfsburg-Spiel in dieser Woche auf vier Nationalspieler verzichten. Logan Bailly und Roberto Colautti werden am Donnerstag nach Mönchengladbach zurückkehren und am Freitag wieder im BORUSSIA-PARK trainieren.

Alle sind gesund geblieben

Juan Arango und Michael Bradley, die in Übersee im Einsatz sind, landen erst am Freitagmorgen in Deutschland und sollen den Freitag zur Regeneration nutzen. Karim Matmour kehrte dagegen bereits via Paris aus Algerien zurück nach Deutschland, denn die Algerier haben ihr letzten Qualifikationsspiel erst am 14. November. Den kompletten Kader wird Michael Frontzeck also erst im Abschlusstraining am Samstag zur Verfügung haben.

Die gute Nachricht: Alle Nationalspieler haben sich bei Borussias Physiotherapeuten telefonisch "gesund" gemeldet, was sich hoffentlich auch Ende der Woche nicht ändert.

Nach den schlechten Erfahrungen mit der letzten Länderspielpause Anfang September, der in der Bundesliga vier Spiele ohne Punktgewinn folgten, hofft man beim VfL natürlich, dass die Unterbrechung des Liga-Spielbetriebs diesmal positivere Auswirkungen hat. Michael Bradley (WM-Qualifikation geschafft), Karim Matmour (WM-Qualifikation fast geschafft) und Logan Bailly (Länderspieldebüt für Belgien) kommen mit Erfolgserlebnissen zurück, vielleicht können sie daran jetzt mit Borussia anknüpfen.

Trio fehlt der Borussia

Nicht gesund und deshalb nicht (oder noch nicht vollständig) im Training sind Gal Alberman, Jan-Ingwer Callsen-Bracker und Frederic Löhe. Alberman soll wegen einer Reizung an der Ferse noch zwei Tage Ruhe bekommen und dann wieder schrittweise ins Training integriert werden - für Sonntag kommt der Israeli aber sicher noch nicht in Frage.

Löhe hat nach seinem Bänderanriss im Ellenbogen das Torwarttraining bei Uwe Kamps wieder aufgenommen und wird die Belastung in den nächsten Tagen steigern. Callsen-Bracker fehlt weiterhin wegen einer Sehnenentzündung unter dem Fuß.