ANZEIGE

Köln - Pierre-Emerick Aubameyang hat in der Bundesliga-Saison 2016/17 schwarz-gelbe Geschichte geschrieben. Der Superstar von Borussia Dortmund schoss 31 Tore und sicherte sich die Torjägerkrone, die erst drei BVB-Profis überhaupt gewonnen hatten: Lothar Emmerich (1965/66), Marcio Amoroso (2001/02) und Robert Lewandowski (2013/14).

>>> Jetzt die Bundesliga-App downloaden!

Seinen Fuhrpark sonnenglänzender Luxuskarossen wird Pierre-Emerick Aubameyang vorerst nicht erweitern. "Ich habe genug Autos. Nur, weil ich Torschützenkönig geworden bin, brauche ich kein neues", sagt der Stürmerstar von Borussia Dortmund, und er kichert. Sein persönlicher Titel als bester Torjäger der abgelaufenen Saison ist dem Stürmer aus Gabun da deutlich mehr wert.

Für den Paradiesvogel mit dem breitesten Lächeln der Bundesliga ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Mit 80 Metern Anlauf rannte der Gabuner nach dem letzten Heimspiel der Saison gegen den SV Werder Bremen sowie der anschließenden Ehrung alleine auf die tosende Dortmunder Südtribüne zu und ließ sich feiern. Was für ein Abschluss einer grandiosen Saison!

>>> Zum Artikel: Alle 31 Aubameyang-Tore