ANZEIGE

Hannover - Trainer Mirko Slomka von Bundesligist Hannover 96 darf am kommenden Samstag beim Nordderby gegen den Hamburger auf der Bank der Niedersachsen Platz nehmen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat nach Angaben von "96" am Montag das Verfahren gegen den 45-Jährigen nach dessen Hinausstellung am Sonntag während der Partie beim 1. FC Nürnberg (2:2) wegen "Geringfügigkeit" eingestellt. Slomka hat damit keine weiteren Sanktionen zu befürchten.

Slomka hatte sich das Spiel seiner Mannschaft gegen den Club ab der 65. Minute von der Tribüne aus ansehen müssen, weil er sich zuvor über eine Entscheidung des Schiedsrichters Thorsten Kinhöfer (Herne) beschwert hatte. Daraufhin schickte ihn der Referee auf die Zuschauerränge.