ANZEIGE

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat mit Zustimmung des DFB-Sportgerichts die Verfahren gegen die beiden Schalker Mladen Krstajic und Marcelo Bordon eingestellt.

Krstajic und Bordon wurde vorgeworfen, sich nach dem Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 (3:3) am 13. September 2008 unsportlich gegenüber dem Schiedsrichterteam geäußert zu haben.

Beide bestreiten den Vorwurf in einer Stellungnahme an den DFB-Kontrollausschuss. Die Auswertung der vorliegenden Beweismittel war nicht ausreichend für einen Tatnachweis.