ANZEIGE

Schalke 04 und Gustavo Varela haben den Lizenzspielervertrag zum 31. Dezember 2008 in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig aufgelöst. Der Kontrakt mit dem 30-jährigen Uruguayer lief ursprünglich noch bis zum Ende dieser Saison.

Die Chance, nach vielen Verletzungen auf Schalke noch mal Fuß zu fassen, wurde Varela im vergangenen Sommer mit einem neuen Einjahresvertrag gegeben, nachdem sein alter Vertrag ausgelaufen war.

"Wir wollten sehen, ob sich Gustavo noch mal in die Mannschaft kämpfen kann. Dies hat leider nicht geklappt. Aber wir hatten seinerzeit ohnehin eine Bestandsaufnahme nach der Hinrunde vereinbart. Dabei haben wir festgestellt, dass es für beide Seiten besser ist, zum jetzigen Zeitpunkt auseinander zu gehen", erklärt Manager Andreas Müller.

Ohne Einsatz in der Saison 2008/09

In der nahen Zukunft wird es ein weiteres Gespräch zwischen ihm und Varela geben. "Hierbei können wir klären, ob Gustavo anderswo noch mal einen Neuanfang versuchen wird. Vielleicht gibt es aber auch eine Zusammenarbeit zwischen ihm und uns auf anderem Gebiet."

Gustavo Varela spielt seit August 2002 bei den "Königsblauen". Seither zählte er nur 110 Pflichtspiele für den Verein - in der laufenden Saison kam kein weiteres hinzu. Häufig war der Uruguayer durch gravierende Verletzungen oder Krankheiten zurückgeworfen worden.