ANZEIGE

Hannover - Wenige Tage nach seinem 18. Geburtstag hat Tim Dierßen heute einen Profivertrag bei Hannover 96 unterschrieben. Der Kontrakt hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2017. Seit dem vergangenen Sommer trainiert das vielversprechende Talent regelmäßig mit unserer Bundesliga-Mannschaft, absolvierte Anfang des Monats auch das neun-tägige Trainingslager im türkischen Belek unter 96-Chefcoach Tayfun Korkut.

Tim Dierßen wurde in den vergangenen Jahren im Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 ausgebildet, in der laufenden Saison spielte er für unsere U19 in der A-Junioren-Bundesliga und unsere U23 in der Regionalliga Nord. Der Youngster kam zudem bereits in den U-Mannschaften des DFB zum Einsatz. 

Dufner: "Tim überzeugt mit Technik und ausgeprägten Spielverständnis"

"Wir sind uns alle in der Beurteilung einig: Tim hat großes Talent und bringt die richtige Einstellung mit, um Bundesligaprofi zu werden. Auf diesem Weg, den er als 1996er-Jahrgang in unserer Junioren-Mannschaften begonnen hat, werden wir ihn weiter intensiv begleiten", erklärt 96-Sportdirektor Dirk Dufner. "Ich meine, dass sich Tim bei uns bestens weiterentwickeln kann. Er ist im Mittelfeld vielseitig einsetzbar, überzeugt mit seiner Technik und seinem ausgeprägten Spielverständnis."

Trotz anderer Angebote entscheid sich Tim Dierßen für seinen Heimatclub, in dem er in den vergangenen Jahren groß geworden ist. "Tim ist ein richtig guter Junge: sehr bodenständig und charakterlich einwandfrei. Sein Werdegang sollte vielen Talenten in unserem Nachwuchsleistungszentrum ein gutes Beispiel dafür sein, was mit Fleiß, Disziplin und der entsprechenden Ausbildung unserer Trainer bei Hannover 96 möglich ist", verdeutlicht Dirk Dufner. 

"Ich fühle mich im Klub und in dieser Mannschaft richtig wohl, deswegen fiel mir die Entscheidung leicht, meinen ersten Profivertrag bei Hannover 96 zu unterschreiben. Mein nächstes Ziel ist mein erstes Bundesligaspiel. Das tägliche Training mit vielen erfahrenen Bundesligaspielern hilft mir, weiterhin an mir zu arbeiten", so Tim Dierßen, der bei 96 die Rückennummer 34 trägt.