ANZEIGE

Köln – Die TSG 1899 Hoffenheimüberraschte 2016/17 nicht nur mit dem vierten Tabellenplatz, sondern auch mit hoch spektakulärem Fußball. Das waren die drei Top-Spiele von Hoffenheim.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

1. FSV Mainz 05 – TSG 1899 Hoffenheim 4:4

Was für ein Wahnsinn in der noch jungen Bundesliga-Saison am 2. Spieltag; Mainz führte zur Pause bereits locker mit 4:1, doch dann drückte die Mannschaft von Julian Nagelsmann aufs Gaspedal. Sandro Wagner, zweimal Mark Uth und schließlich der Ex-Mainzer Adam Szalai schafften mit ihren Toren schließlich noch den Ausgleich. Uth gab nach dem Spiel zu Protokoll: "In der Pause war es laut. Der Trainer hat vieles angesprochen - sehr laut. Wir wollten die erste Halbzeit nicht auf uns sitzen lassen und haben immer weiter nach vorne gespielt. Wir hatten ja nichts mehr zu verlieren."

TSG 1899 Hoffenheim - FC Bayern München 1:0

Die Kraichgauer setzten sich mit großem Kampf, aber auch mit spielerischen Mitteln am 27. Spieltag gegen den Rekordmeister durch und fügten den Münchnern die erste Niederlage seit 136 Tagen zu. Andrej Kramaric erzielte dabei das goldene Tor, Hoffenheim war damit auf bestem Wege in Richtung Champions League.

Werder Bremen - TSG 1899 Hoffenheim 3:5

Beim SV Werder Bremen gelang Hoffenheim der 16. Saison-Sieg; so viele Erfolge gab es für 1899 zuvor noch nie in einer kompletten Bundesliga-Saison. Nach 52 Minuten stand es bei diesem Spektakel am 33. Spieltag nach Toren von Andrej Kramaric(2), Steven Zuber, Adam Szalai und Ermin Bicakcic bereits 5:0, am Ende konnte Bremen aber noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben.