ANZEIGE

Köln - Der 1. FC Köln verpflichtet Leonardo Bittencourt. Der 21-jährige Offensivspieler wechselt von Hannover 96 zum FC. Bittencourt unterschreibt beim FC einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 und erhält die Rückennummer 21.

Leonardo Bittencourt durchlief die Jugendmannschaften des FC Energie Cottbus und bestritt bereits im Alter von 17 Jahren die ersten Zweitligaspiele für die Lausitzer. Im Jahr 2012 wechselte er zu Borussia Dortmund, für die er neben fünf Bundesligaeinsätzen und jeweils einem DFB-Pokal- und Champions League-Spiel überwiegend in der zweiten Mannschaft auflief. Nach einem Jahr in Dortmund verpflichtete Hannover 96 den gebürtigen Leipziger. Bei den Niedersachsen kam der Juniorennationalspieler auf 57 Bundesligaeinsätze und erzielte dabei fünf Tore.

"Tolles Umfeld und Fans"

"Mit Leonardo Bittencourt haben wir eine weitere flexible Option und stellen unser Offensivspiel noch variabler auf", sagt FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. "Leo hat sein großes Talent und seine Qualitäten in der Bundesliga bereits unter Beweis gestellt. Wir sind zuversichtlich, dass er in unserem Team die nächsten Schritte in seiner sportlichen Entwicklung gehen wird."

Leonardo Bittencourt sagt: "Es hat mich beeindruckt, wie der 1. FC Köln nach dem Aufstieg in die Bundesliga aufgetreten ist. Die intensiven Gespräche mit den Verantwortlichen stimmen mich optimistisch, das ich mich hier optimal weiterentwickeln kann. Peter Stöger und Jörg Schmadtke stehen für Konstanz und haben einen klaren Plan, um diesen besonderen Club in eine sichere und erfolgreiche Zukunft zu führen. Dazu gibt es eine sehr gut zusammengestellte Mannschaft, ein tolles Umfeld und Fans, die ihre Mannschaft mit Leidenschaft unterstützen. Ich bin überzeugt, dass wir gut zusammenpassen werden."