ANZEIGE

Dortmund - Da der Haupt-Trainingsplatz der BVB-Profis in Dortmund-Brackel zur Zeit nicht bespielbar ist und deshalb bearbeitet werden muss, weicht die Mannschaft von Borussia Dortmund in den kommenden Tagen und Wochen auf einen anderen Trainingsplatz auf dem dortigen Areal aus.

Da dieser Platz von der Zuschauertribüne aus nicht mehr einsehbar ist, werden bis auf weiteres keine öffentlichen Trainings-Einheiten stattfinden. "Unsere Fans werden dafür Verständnis haben, dass die sportlichen Dinge, sprich ein geregelter Trainingsbetrieb, Vorrang haben", erklärte Cheftrainer Jürgen Klopp, dessen Mannschaft am Dienstagnachmittag noch einmal auf dem ersten Trainingsplatz (mit den Besucherrängen) trainieren wird.