ANZEIGE

Gelsenkirchen - Schalkes Torjäger Klaas-Jan Huntelaar suchten die Fans bei der Übungseinheit am Dienstagvormittag (9. November) vergeblich. Der Niederländer, der gegen den FC St. Pauli einen Schlag aufs Knie bekommen hatte, setzte mit dem Training aus.

"Klaas-Jan pausiert vorsichtshalber, es ist aber nichts Ernstes", sagt Felix Magath. "Sein Knie ist etwas dick. Er hat zwar probiert zu trainieren, hatte aber leichte Schmerzen." Schalkes Chef-Coach ist guter Dinge, dass Huntelaar am Mittwoch (10. November) wieder zur Trainingsgruppe stoßen kann.

Ebenfalls nicht auf dem Platz stand Nicolas Plestan, der sich mit gesundheitlichen Problemen plagt. "Ein grippaler Infekt", erklärt Magath. "Er hat die ganze Woche Sportverbot." Auch Kyriakos Papadopoulos fehlte. Der Grieche wird in den kommenden Tagen bei der Zweiten Mannschaft trainieren.