ANZEIGE

München - Mario Gomez vom FC Bayern München trifft auch in dieser Saison fast nach Belieben. Der Torschützenkönig der vergangenen Spielzeit hat es in der Hinrunde der Bundesliga schon wieder auf 16 Treffer gebracht - dazu kommen ein Tor im Pokal, zwei Treffer in der Nationalmannschaft und sieben in der Champions League.

Längst ist das Gerede vom teuren Fehleinkauf, das den Stürmer lange Zeit beim deutschen Rekordmeister begleitete, verstummt. Der 26-Jährige ist für den FC Bayern unverzichtbar geworden. "Mario ist nicht nur wegen seiner Tore überragend, er arbeitet auch defensiv hervorragend. Besser geht es nicht", lobte zuletzt Trainer Jupp Heynckes seinen Angreifer. Gomez selbst bleibt bescheiden. Er sei nur derjenige, "der vorne drinsteht und die Tore macht".

Da hatten die Bayern in den 60er und 70er Jahren in Gerd Müller schon mal einen, der schließlich als "Bomber der Nation" weltweit gefürchtet wurde...

Hier geht's zurück zur Übersichtsmeldung!