ANZEIGE

München – Robert Lewandowski hat beim FC Bayern München in dieser Saison erneut bewiesen, dass er zu den Besten seines Fachs gehört. 30 Tore erzielte der Angreifer des Deutschen Meisters - und das bereits in der zweiten Spielzeit in Folge. Der 28-Jährige trifft im Durchschnitt fast in jedem Spiel. Er sammelt Rekorde um Rekorde und erinnert dabei an den größten unter den großen Bundesliga-Stürmern.

>>> Die Torjäger der Bundesliga

Bereits am 1. Spieltag zeigte sich Lewandowski beim 6:0 seines FC Bayern gegen den SV Werder Bremen von seiner torgefährlichen Seite - drei Treffer in den ersten 77 Spielminuten der Saison sorgten dafür, dass die Münchner gleich von Beginn an von Tabellenplatz eins grüßten. 27 Tore später gilt weiterhin die Faustregel: Trifft der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft in der Bundesliga für die Mannschaft von der Säbener Straße, verliert sie nicht. Nie.

Am 33. Spieltag besorgte Lewandowski beim denkwürdigen 5:4-Sieg des Rekordmeisters bei Verfolger RB Leipzig per Elfmeter das 1:1, traf sechs Minuten vor Abpfiff außerdem zum 3:4. Sein Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich war sein 150. Bundesliga-Tor im 226. Einsatz. Der gebürtige Warschauer erreichte diese Marke als 15. Akteur, schneller war nur einer - der legendäre Gerd Müller. Sein Treffer zum Anschluss kurz vor Schluss bedeutete schließlich seinen elften Doppelpack in dieser Spielzeit. Auch das gelang vorher nur einem - wem wohl?