ANZEIGE

München - Borussia Dortmund baut seinen Vereinsrekord weiter aus, trotzdem rückt der FC Bayern München in der Tabelle immer näher heran. bundesliga.de nennt interessante Daten und Fakten zum 28. Spieltag.

Serien:


  • Hannover bleibt das einzige Team ohne Heimniederlage - saisonübergreifend sind die 96er zuhause seit 15 Spielen ungeschlagen und bauten damit den Vereinsrekord aus. Mönchengladbach verlor zum ersten Mal in dieser Saison zwei Bundesliga-Spiele in Folge.

  • Freiburg gewann die letzten drei Spiele, eine derartige Siegesserie hatte es beim Sport-Club zuletzt im September 2010 gegeben.

  • Bayer Leverkusen kassierte die fünfte Pflichtspielniederlage in Folge - das hatte es bei Bayer seit dem Bundesliga-Aufstieg 1979 zuvor noch nie gegeben.

  • Der BVB ist seit 22 Spielen ungeschlagen (17 Siege, 5 Remis) und baute damit den Vereinsrekord weiter aus.

  • Der VfB Stuttgart blieb erstmals unter Bruno Labbadia sechs Spiele in Folge ungeschlagen und holte dabei 14 von 18 möglichen Punkten (vier Siege, zwei Remis).

  • Augsburg ist seit sechs Spielen ohne Niederlage und baute damit den Vereinsrekord aus. In Heimspielen sind die Schwaben sogar seit acht Partien ohne Niederlage.

  • Der FCK ist seit 18 Partien sieglos. In der Historie gab es innerhalb einer Saison nur fünf längere derartige Serien - alle fünf Mannschaften stiegen am Saisonende ab.

    Karten:


  • Die heiße Phase hat begonnen und die Bundesliga wird immer fairer: An den letzten drei Spieltagen gab es keinen Platzverweis - eine solche Serie ohne Hinausstellung gab es in dieser Saison zuvor noch nicht.

    Tore:


  • Turbulente Schlussphase: Erstmals seit über 30 Jahren gab es bei der Partie zwischen Dortmund und Stuttgart in einem Bundesliga-Spiel wieder sechs Tore in den letzten 20 Spielminuten - letztmals zuvor war dies am 30. Mai 1981 bei der Partie Bayern München gegen Eintracht Frankfurt passiert (Bayern gewann mit 7:2).

  • In dieser Saison hatte der BVB zuvor nie mehr als zwei Gegentore bekommen, nun gegen den VfB gleich vier auf einen Schlag.

  • In 15 der 28 Saisonspiele blieb Kaiserslautern ohne Torerfolg, nur 17 Tore erzielte der FCK - zum gleichen Zeitpunkt einer Saison traf nur Tasmania Berlin noch seltener: 65/66 waren es nach 28 Spieltagen nur elf Tore.

  • Klaas-Jan Huntelaar schloss mit seinem 23. Saisontor zu Mario Gomez auf - so viele Tore innerhalb einer Spielzeit im S04-Trikot schoss zuletzt Klaus Fischer in der Saison 76/77 (24).

  • Mame Diouf traf mit seinem einzigen Torschuss; er erzielte acht Tore in seinen letzten neun Pflichtspielen.

  • Arjen Robben erzielte in den letzten sieben Pflichtspielen neun Tore.

  • Patrick Helmes erzielte in den letzten sechs Spielen sechs Tore.

  • Patrick Helmes schnürte in dieser Saison drei Doppelpacks - alle bei den drei Wolfsburger Auswärtssiegen (3:0 in Köln, 3:1 in Nürnberg, 4:1 in Berlin).

    Jubiläen:


  • Hannover feierte den 250. Bundesliga-Sieg der Vereinsgeschichte.

  • Freiburg spielte zum 100. Mal in der Bundesliga zu Null.

  • Für Borussia Dortmund war es das 400. Unentschieden seiner Bundesliga-Historie.

  • Köln kassierte die 500. Niederlage der Bundesliga-Geschichte - der FC ist das achte Team, das diese Marke erreichte.

    Sonstiges:


  • Das 1:1 zwischen Hoffenheim und Schalke war das 64. Remis in dieser Saison - schon eines mehr als in der kompletten Vorsaison.

  • Vier Strafstöße gab es in dieser Runde und alle wurden verwandelt. Das liegt voll im Trend, den diese Saison wurden bislang 89 Prozent aller Elfmeter verwandelt - letzte Saison lag diese Quote nur bei 69 Prozent.

  • Amin Younes feierte sein Bundesliga-Debüt, wurde der 325. Spieler in der Bundesliga-Historie von Mönchengladbach.

  • Julian Schuster erzielte sein erstes Saisontor: Damit haben für Freiburg in dieser Saison schon 16 verschiedene Spieler getroffen - Ligaspitze.

  • Erstmals seit dem zweiten Spieltag ist Werder Bremen aus dem oberen Drittel der Tabelle gerutscht.

  • Mainz schaffte den höchsten Auswärtssieg in der Bundesliga seit einem 3:0 in Wolfsburg im Jahre 2006.

  • Mainz feierte seinen ersten Auswärtssieg seit August.

  • Köln verlor zum 16. Mal in dieser Saison - kein anderes Team kassierte so viele Niederlagen. Für den FC sind es schon genauso viele Pleiten wie in der gesamten letzten Spielzeit.

  • Köln beging in Augsburg 30 Fouls, so viele wie keine andere Mannschaft in dieser Saison.

  • Schon zum achten Mal in dieser Saison wurde ein Elfmeter gegen Köln verhängt - Ligahöchstwert. Alle wurden verwandelt.

  • Der FC Bayern lief in Nürnberg 119 Kilometer - der zweitbeste Wert der Münchner in dieser Saison.

  • Das gab es zuvor nur einmal: Hertha kassierte an den ersten elf Spieltagen der Rückrunde neun Niederlagen. Das hatte es in der Historie der Berliner zuvor nur einmal gegeben - 90/91 stieg man mit jener Bilanz als Aufsteiger am Saisonende gleich wieder ab.