ANZEIGE

Köln - Die 53. Bundesliga-Saison steht vor der Tür. Der 1. Spieltag hält gleich reichlich spannende Begegnung parat. bundesliga.de präsentiert Ihnen die vier Top-Duelle zum Auftakt. Dieses Mal steht ein echter Klassiker im Fokus: Der SV Werder Bremen empfängt den FC Schalke 04 (Samstag, 15. August 2015, ab 15 Uhr im Live-Ticker).

92 Mal standen sich Bremen und Schalke in der Bundesliga bereits gegenüber. Zum vierten Mal kommt es zum direkten Duell am 1. Spieltag. Die Bilanz ist dabei durchaus ausgeglichen. Die Hanseaten verließen den Rasen 38 Mal als Sieger, die Knappen triumphierten 34 Mal. In 20 Spielen trennte man sich remis.

Die Vorzeichen für die Partie sind vielversprechend. Während Werder unter Trainer Viktor Skripnik eine starke Rückrunde hinlegte und am Ende sogar um die internationalen Plätze kämpfte, erlebte S04 eine Runde mit vielen Höhen und Tiefen. Am Ende qualifizierte man sich dennoch direkt für die Europa-League. Mit Neu-Coach Andre Breitenreiter soll nun endlich Stabilität reinkommen.

Das spricht für Werder Bremen

  • Zum vierten Mal stehen sich beide Teams zum Saisonauftakt gegenüber, dabei behielt einmal Schalke und zuletzt zwei Mal Bremen die Oberhand (zuletzt 2004/05)

  • Viktor Skripnik verlor als Spieler oder Trainer keine einzige Partie gegen Schalke (sechs Siege, vier Remis)

  • Einzig im Derby gegen Dortmund verursachte Schalke genauso viele Elfmeter wie gegen Bremen (14)

  • Neuzugang Anthony Ujah hat in seinen zwei bisherigen Duellen mit den Knappen zwei Siege eingefahren und erzielte dabei einen Treffer.

Das spricht für den FC Schalke

  • Schalke ist gegen Werder seit zehn Spielen ungeschlagen (sieben Siege, drei Unentschieden)

  • Historisch gewann Schalke einzig gegen den HSV einmal öfter als gegen Bremen (34-mal)

  • Bei keinem Team ist Schalke so lange ungeschlagen wie in Bremen (sieben Spiele)

  • Joel Matip spielte zehn Mal gegen Bremen; es gab acht Siege und zwei Unentschieden

Drei denkwürdige Duelle

34. Spieltag 2011/12: Werder Bremen vs. FC Schalke 04 2:3

Schalke 04 gewann am letzten Bundesliga-Spieltag bei Werder Bremen mit 3:2. Somit verpasste Werder die letzte Möglichkeit, sich für die Europa League zu qualifizieren. Schalke-Stürmer Huntelaar sicherte sich mit zwei Treffern (Nummer 28 und 29) die Torjägerkanone. Für die Hanseaten endete mit der Partie die bis dahin schlechteste Rückrunde der Vereinsgeschichte (nur zwei Siege).

24. Spieltag 1965/66: FC Schalke 04 - Werder Bremen 1:6

Es war ein verrücktes Spiel an der Glückauf-Kampfbahn in Gelsenkirchen. Nachdem Werder in der 23. Minute durch Max Lorenz in Führung ging, konnte Alfred Pyka für die Hausherren nur vier Minuten später ausgleichen. Im zweiten Durchgang sah sich Schalke dann einem Orkan an Werder-Angriffen gegenüber. John Danielsen, Manfred Podlich (2), Arnold Schütz und Klaus-Atze Hänel stellten noch auf 6:1 aus Sicht der Hanseaten.

28. Spieltag 2007/08: Werder Bremen vs. FC Schalke 04 5:1

Diese Partie hatte das Prädikat Topspiel von Beginn an verdient. Die Zuschauer sahen eine endlose Anzahl an Torchancen auf beiden Seiten. Der große Unterschied bestand in der Chancenverwertung. Während Bremen regelmäßig traf, ließ Schalke beste Chancen ungenutzt. Die schwache Gelsenkirchener Abwehr hatte in der Schlussphase gegen die cleveren Bremer nichts mehr entgegenzusetzen und kassierte am Ende nicht unverdient fünf Gegentore.

Thomas Ziemann

Weitere Top-Duelle des 1. Spieltags:

FC Bayern München - Hamburger SV

Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach

SV Darmstadt - Hannover 96