ANZEIGE

Hannover - Borussia Dortmund ist seit sieben Spielen ungeschlagen (fünf Siege, zwei Remis) und feierte in der Rückrunde jetzt schon mehr Siege als in der kompletten Hinserie (vier). Die Topdaten zum Spiel Hannover 96 gegen Borussia Dortmund.

  • Hannover blieb im zehnten Spiel in Folge ohne Sieg (vier Remis, sechs Niederlagen), für die Niedersachsen ist das die längste Negativserie seit fünf Jahren.

  • Die Borussia feierte ihren 700. Sieg in der Bundesliga. Der BVB ist erst der fünfte Club, der diese Marke geknackt hat.

  • Hannover holte aus den neun Rückrundenspielen nur drei Punkte; seit dem Wiederaufstieg 2002 sammelten die Niedersachsen in dieser Phase immer mindestens doppelt so viele Zähler.

  • Hannover schoss erstmals in der Rückrunde mehr als ein Tor und gab deutlich mehr Torschüsse ab (15) als in den beiden Spielen zuvor zusammen (gegen Bayern und Mönchengladbach waren es insgesamt elf).

  • Lars Stindl traf zum zweiten Mal in dieser Saison doppelt, wie am 13. Spieltag bei der TSG Hoffenheim (3:4) kassierte Hannover dann aber eine Niederlage.

  • Shinji Kagawa traf nach 1229 torlosen Minuten erstmals seit dem 13. September gegen Freiburg in der Bundesliga.

  • Beim 3:1 gelang Pierre-Emerick Aubameyang erst sein drittes Kopfballtor in der Bundesliga, das letzte lag fast 15 Monate zurück (Januar 2014 in Braunschweig).

  • Hannover kassierte in den jüngsten fünf Spielen drei Platzverweise, an den ersten 21 Spieltagen war es nur einer.

  • Felipe kam zu seinem ersten Einsatz seit dem Hinspiel in Dortmund und gewann starke 79 Prozent seiner Zweikämpfe.