ANZEIGE

Der Hamburger SV zeigte unter dem neuen Coach Joe Zinnbauer ein völlig neues Gesicht und trotz Bayern München ein Unentschieden ab. Sinnbildlich dafür: Heiko Westermann, der mit 89 Prozent gewonnener Duelle zweikampfstärkster Spieler war. Die Topdaten zum Spiel.

  • Seit Huub Stevens 2007 hat kein HSV-Trainer mehr sein erstes Bundesliga-Spiel mit dem Dino verloren.

  • In der letzten Saison gab der FC Bayern in der gesamten Hinrunde nur zwei Mal Punkte ab – nach dem 1:1 bei Schalke 04 gab es nun auch beim HSV nur ein Unentschieden.

  •  Zum ersten Mal seit April 2012 endete wieder ein Bundesliga-Spiel der Bayern 0:0 – in den 74 Partien dazwischen war immer mindestens ein Tor gefallen.

  • Erst zum sechsten Mal in der Bundesliga-Geschichte blieb eine Mannschaft an den ersten vier Spieltagen ohne Tor.

  • In der 1. Halbzeit gab es nur drei Torschüsse (alle für Bayern), in der 2. Halbzeit dann 16 (12 zu vier für Bayern).

  • Manuel Neuer bekam in den 90 Minuten keinen Torschuss auf sein Tor.

  • Vier Bayern-Spieler waren mindestens 100 Mal am Ball: Dante, Bernat, Boateng und Lahm.

  • Matti Steinmann feierte sein Bundesliga-Debüt.