ANZEIGE

Wolfsburg hat die letzten vier Spiele gegen Werder alle gewonnen - solch eine Siegesserie hatte es zuvor gegen den Nordrivalen nie gegeben.

  •  Aus den drei Gastspielen holte Wolfsburg nur einen Punkt, vor heimischer Kulisse hingegen sieben von neun möglichen Zählern.

  • Als einzige Mannschaft der Liga holte Bremen in der englischen Woche keinen einzigen Punkt.

  • Wie zuletzt vor 38 Jahren steht Werder nach sechs Runden noch ohne Sieg da, auch damals standen je drei Remis und Niederlagen zu Buche.

  • Nach zunächst drei Remis kassierte Werder jetzt die dritte Niederlage in Folge - solch einen Negativlauf hatte es unter Robin Dutt erst ein Mal gegeben, vor einem Jahr.

  •  Als einziger aktueller Bundesligist kassierte Wolfsburg in den letzten 20 Partien immer mindestens einen Gegentreffer.

  •  Marnon Busch erzielte im fünften Bundesliga-Spiel seinen erstes Tor. Damit hat Busch schon jetzt mit der Bremer Außenverteidiger-Legende Jonny Otten gleichgezogen, der in 308 Bundesliga-Spielen ein Mal traf.

  •  Wolfsburg stellte die torgefährlichste Abwehrreihe der Liga, dabei gingen drei dieser vier Tore auf das Konto von Rodriguez (zudem Naldo) - wie schon im Vorjahr ist der Schweizer erneut der erfolgreichste Abwehrspieler der Bundesliga.

  • In allen drei Heimspielen der Wölfe bereitete Kevin De Bruyne einen Treffer vor - auswärts ist der Belgier noch ohne Scorer-Punkt.

  • Trotz Rückstandes gab Werder Bremen in der letzten halben Stunde nur noch einen Torschuss ab.