ANZEIGE

Der nächste: Nach Mirko Slomka, Bruno Labbadia, Thomas Doll, Huub Stevens und Willi Reimann feierte Joe Zinnbauer als sechster HSV-Coach seinen ersten Sieg gegen den BVB.

  • Während Dortmund international mit Weißer Weste dasteht, kassierten die Borussen in der Bundesliga schon die vierte Niederlage – so viele wie zuvor unter Jürgen Klopp noch nie nach sieben Runden.

  • Seit Jürgen Klopp beim BVB das Zepter schwingt, kassierte er gegen keine andere Mannschaft so viele Bundesligapleiten wie gegen den HSV (sechs).

  • Der HSV findet zurück in die Erfolgsspur und feierte den ersten Sieg nach saisonübergreifend elf Bundesliga-Spielen ohne vollen Erfolg.

  • Nach 14 sieglosen Gastspielen, aus denen nur zwei Punkte geholt wurden, gelang dem HSV wieder ein Dreier in der Fremde – zuletzt hatte der HSV vor fast einem Jahr auswärts gewonnen.

  • Heiko Westermann und Johann Djourou gewannen jeweils über 70 % ihrer Zweikämpfe.

  • Im vierten Heimspiel der Saison blieb Dortmund zum zweiten Mal ohne Torerfolg (zuvor gegen Leverkusen) – letzte Saison passierte dies in 17 Heimpartien nur dreimal.

  • Pierre-Michel Lasogga brachte seinen 18. Torschuss in dieser Saison endlich im Tor unter.

  • Die Borussen gaben zwölf ihrer 17 Torschüsse erst in den letzten 20 Minuten ab.

  • Rafael van der Vaart erlebte in seiner sechsten Saison beim HSV erstmals eine Partie komplett auf der Bank.