ANZEIGE

Dank einem Außenverteidiger mit starkem Offensivdrang holte sich Wolfsburg den ersten Dreier der Saison: Ricardo Rodriguez schnürte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga. Zudem bereitete er noch den zweiten VfL-Treffer vor und war somit erstmals in einem Bundesliga-Spiel an drei Toren beteiligt. Die Topdaten zum Spiel.

  • Wolfsburg feierte am vierten Spieltag den ersten Sieg in der Bundesliga und hat nun eine ausgeglichene Bilanz.

  • Der VfL gewann die letzten fünf Pflichtspiele zu Hause gegen Leverkusen allesamt – Bayer kam also zur rechten Zeit.

  • Der 4:1-Erfolg war der höchste Sieg von Wolfsburg gegen Bayer in einem Pflichtspiel, erstmals gelangen dem VfL gegen Leverkusen vier Tore.

  • Bayer kassierte erstmals seit drei Jahren wieder vier Gegentore (zuletzt im September 2011 beim 1:4 gegen Köln).

  • Leverkusen erlebte eine Woche zum Vergessen, blieb gegen Bremen (3:3), in der Champions League beim AS Monaco (0:1) und in Wolfsburg sieglos – die ersten fünf Pflichtspiele unter Roger Schmidt wurden noch alle gewonnen.

  • Vieirinha erzielte sein erstes Kopfballtor in der Bundesliga – mit seinen 1,72 Metern traf ausgerechnet der kleinste Wolfsburger Spieler auf dem Platz mit diesem Körperteil.

  • Aaron Hunt erzielte mit seinem ersten Torschuss im VfL-Trikot sein erstes Saisontor.

  • Bayers Giulio Donati sorgte nach sieben Minuten für den frühesten Platzverweis in der Bundesliga seit zweieinhalb Jahren – im Januar 2012 hatte Freiburgs Fallou Diagne in Mainz bereits nach vier Minuten die Rote Karte erhalten.

  • Josip Drmic erzielte sein zwölftes Tor im Kalenderjahr 2014 – kein anderer Spieler ligaweit traf in diesem Zeitraum so oft wie der Bayer-Neuzugang.